Zum Hauptinhalt springen

Was für ein wilder Ritt!

Die Schweiz besiegt nach Portugal auch Ungarn. Der eingewechselte Stocker erzielt kurz vor Schluss das 3:2.

Erste Ballberührung, drittes Tor für die Schweiz: Valentin Stocker schiebt den Ball an Fiolas Fuss, der ihn ins eigene Tor ablenkt. Foto: Freshfocus
Erste Ballberührung, drittes Tor für die Schweiz: Valentin Stocker schiebt den Ball an Fiolas Fuss, der ihn ins eigene Tor ablenkt. Foto: Freshfocus

Wir können den Fussball in Einzelteile zerlegen. Jeden Schritt, jeden Pass, jede Stellung analysieren. Aber manchmal gibts die Momente, die durch nichts zu erklären sind. Sondern nur eine Laune des Pechs sind. Oder des Glücks. Wie gestern.

Seit langem hat Valentin Stocker in der Nationalmannschaft keine Rolle mehr gespielt, sein letzter Einsatz geht auf November 2015 zurück. In Budapest ist er erstmals wieder dabei. Kommt in der 88. Minute aufs Feld. Und erzielt in der 89. Minute den Siegtreffer: Einwurf Lichtsteiner, Kopfballverlängerung Derdiyok, Kopfballverlängerung Dzemaili, Tor Stocker. Was für ein Comeback!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.