Zum Hauptinhalt springen

«Was, es gibt keinen Pokal?»

Bale, Modric und Ronaldo feiern den Meistertitel von Real Madrid – bis sie merken, dass etwas fehlt.

Ein Ringel-Reihe-Tanz von den Meistern: Mit speziellen Shirts tanzten die Real-Spieler schon auf dem Feld.
Ein Ringel-Reihe-Tanz von den Meistern: Mit speziellen Shirts tanzten die Real-Spieler schon auf dem Feld.
Getty Images
Ein Hoch auf den Trainer: Zinédine Zidane, Weltmeister und Champions-League-Sieger, sprach nach dem Spiel vom schönsten Tag seines Lebens.
Ein Hoch auf den Trainer: Zinédine Zidane, Weltmeister und Champions-League-Sieger, sprach nach dem Spiel vom schönsten Tag seines Lebens.
Keystone
Drei grosse und eine kleine Trophäe: Sergio Ramos, Cristiano Ronaldo und Marcelo auf dem Balkon des Regierungsgebäudes in Madrid.
Drei grosse und eine kleine Trophäe: Sergio Ramos, Cristiano Ronaldo und Marcelo auf dem Balkon des Regierungsgebäudes in Madrid.
Reuters
1 / 6

Das Spiel war aus, die Meisterschaft gewonnen. Am Sonntag sichert sich Real Madrid mit einem 2:0-Sieg in Malaga den 33. Meistertitel. Es ist der Erste seit fünf Jahren.

Verständlich, dass die Feierlichkeiten bereits kurz nach Schlusspfiff beginnen. Doch bald merken die Spieler, dass einer fehlt: Der Pokal.

Quelle: Streamable

Luka Modric ist der Erste, dem es auffällt. Gareth Bale gesellt sich schnell dazu. Beide wollen wissen, wo denn der Pokal sei. Ein Offizieller des Clubs erklärt, dass der Pokal erst zu einem späteren Zeitpunkt (am ersten Spieltag in der darauf folgenden Saison) überreicht wird.

Die Spieler verstehen es nicht ganz, lachen und rennen wieder davon, um mit den Teamkollegen feiern zu gehen. Bale leitet die Neuigkeiten zum Schluss noch an Ronaldo weiter. (jwi)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch