Zum Hauptinhalt springen

«Verspüre keine Schadenfreude über Guatellis Fehltritt»

Für den intern suspendierten Andrea Guatelli stand Johnny Leoni beim 2:0 gegen Sion im FCZ-Tor. Nach seiner starken Leistung spricht alles dafür, dass der Walliser wieder zur Nummer 1 wird.

Rückkehr mit grossen Paraden: Johnny Leoni war für Sion unbezwingbar und begeisterte die Zürcher Fans.
Rückkehr mit grossen Paraden: Johnny Leoni war für Sion unbezwingbar und begeisterte die Zürcher Fans.
Keystone

Der Abschied von den Fans muss für Johnny Leoni am Samstagabend eine besondere Genugtuung gewesen sein. Da stand der Torhüter nach dem 2:0 gegen Sion mit seinen Teamkollegen vor der Südkurve im Letzigrund und liess sich vom harten Kern der FCZ-Anhänger feiern. Sein Name wurde skandiert, unddie Kurve machte ihm zu Ehren die Welle. Der Goalie drehte sich vor der jubelnden Menge demonstrativ um und zeigte mit den Daumen auf seinen Namen und die Nummer 1 auf dem Rücken seines Pullovers – als wollte er ausdrücken: «Seht her, der beste Goalie beim FCZ ist Leoni!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.