Verklagt die Fifa Blatter und Platini?

Dem Weltfussballverband fehlen von seinen beiden früheren Funktionären rund zwei Millionen Franken.

  • loading indicator

Das Governance Komitee der Fifa empfiehlt dem Fussballweltverband eine Klage gegen die früheren Spitzenfunktionäre Joseph Blatter und Michel Platini zur Rückforderung von zwei Millionen Schweizer Franken. Das geht aus Dokumenten hervor, die unter anderem der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Die Fifa wollte sich am Mittwoch vorerst nicht zu dem Vorgang äussern.

Der ehemalige Uefa-Chef und Fifa-Vize Platini war von der Fifa-Ethikkommission 2015 zunächst für acht Jahre für alle Fussball-Aktivitäten gesperrt worden. Die Strafe wurde später auf vier Jahre reduziert. Grund war eine dubiose Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken, die er 2011 von Fifa-Präsident Sepp Blatter erhalten hatte. Laut Blatter und Platini handelte es sich um eine verspätete Honorarzahlung für Platinis Fifa-Arbeit in den Jahren 1998 bis 2002.

dpa

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt