Zum Hauptinhalt springen

Verflixte Verträge

Grädel hat einen ungünstigen Mobiltelefon-Vertrag unterzeichnet. Die Konsequenzen liessen ihn an YB denken.

Es tut Grädel schampar leid, dass er schon wieder mit der alten Leier anfangen muss: YB zuzuschauen, macht wieder mal keinen Spass. Oder immer noch nicht. Nächste Saison dann vielleicht wieder, wer weiss. Führungsspieler Spycher vor der Pensionierung, die Akteure, welche mit Sicherheit bleiben, überfordert. Einzelne sind so ratlos, dass sie schon dreinschlagen. Nein, es ist kein schöner Anblick, der sich da auf dem grünen Feld bietet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.