Zum Hauptinhalt springen

Van Persie trifft und trifft

Arsenal kommt zum Auftakt der 12. Runde in der Premier League zu einem 2:1-Erfolg bei Norwich City. Beide Tore für die Gunners erzielte Robin van Persie.

Arsenals Torschütze vom Dienst: Robin van Persie.
Arsenals Torschütze vom Dienst: Robin van Persie.
Keystone

Mit fünf Siegen in Serie ist der FC Arsenal von Platz 15 bis auf Rang sechs geklettert. Den Hauptanteil am Höhenflug der Londoner trägt Van Persie. Der holländische Internationale erzielte in diesen fünf Partien zehn Treffer. Damit hat Van Persie Aufnahme in einem illustren Klub gefunden. Er hat in der Premier League im Kalenderjahr 2011 nun 31 Tore erzielt. Vor ihm hatten die 30er-Marke erst Alan Shearer (Blackburn/1995) und Thierry Henry (Arsenal/2004) geknackt.

Der Schweizer Johan Djourou wurde bei Arsenal erst in der 92. Minute eingewechselt.

Manchesters Klubs siegen

Im Spitzenspiel der Runde bezwang Leader Manchester City den Tabellendritten Newcastle United mit 3:1. Für die Citizens trafen Mario Balotelli (41./Handpen.), Micah Richards (44.) und Sergio Agüero (72./Foulpen.). Das 3:1 von Dan Gosling (89.) konnte die erste Saisonniederlage der Magpies nicht abwenden.

Manchester United kam zu einem glanzlosen 1:0-Auswärtssieg bei Swansea City. Hernandez erzielte in der 11. Minute das einzige Tor der Partie. Der FC Fulham kam gegen Sunderland nicht über ein 0:0 hinaus. Philippe Senderos spielte durch, Pajtim Kasami war nur Ersatz.

si/ot

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch