Zum Hauptinhalt springen

Van Persie schiesst Chelsea ab

Im Londoner Derby besiegte Arsenal dank drei Toren von Robin van Persie Chelsea mit 5:3. Manchester United bezwang auswärts Everton.

Dreimal brachte Robin van Persie den Ball hinter Chelsea-Torwart Petr Cech: Der Holländer beim 4:3 für Arsenal.
Dreimal brachte Robin van Persie den Ball hinter Chelsea-Torwart Petr Cech: Der Holländer beim 4:3 für Arsenal.
Reuters

Eine Woche nach der überraschenden Niederlage von Chelsea gegen die Queens Park Rangers kassierte die Mannschaft von Trainer Andre Villas-Boas auch am 10. Spieltag der Premier League eine Niederlage. Im Londoner Derby unterlag Chelsea in einem packenden Spiel gegen Arsenal mit 3:5. Mann des Spiels war der dreifache Torschütze Robin van Persie.

Bereits in der ersten Halbzeit vielen drei Tore. Der wegen Rassismus-Vorwürfen gebeutelte John Terry schoss kurz vor dem Pausenpfiff die 2:1-Führung für die Gastgeber. Nach dem Seitenwechsel drehte Arsenal aber auf, Santos und Theo Walcott brachten Arsene Wengers Team in Front. Als der Spanier Juan Mata in der 80. Minute nochmals ausgleichen konnte, schien auch noch der Siegtreffer für Chelsea drin zu liegen.

Doch Robin van Persie drückte der Partie seinen Stempel auf: Nachdem er bereits in der 36. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich schaffte, sorgte der Niederländer mit seinen zwei Toren in der 85. und 92. Minute für die Entscheidung. Mit dem 5:3-Sieg ist Arsenal wieder an den Top-5 dran. Nach dem schlechten Saisonstart haben die Gunners in den letzten neun Partien achtmal gewonnen.

Wichtiger Sieg für Manchester

Manchester United kam zu einem 1:0-Sieg gegen Everton. Das entscheidende Tor schoss der Mexikaner Javier Hernandez, dessen Vertrag erst kürzlich um fünf Jahre verlängert wurde. Dabei reichte Manchester eine gute Startphase. Nach dem 1:0 in der 19. Minute wurde Everton stärker und hätte sich einen Punkt verdient.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch