Zum Hauptinhalt springen

Vaduz besiegt zehn Aarauer

Der FC Aarau macht gegen den FC Vaduz das Spiel, verliert aber seinen Captain wegen eines Platzverweises und schliesslich auch die Partie.

Vaduzer Matchwinner: Pascal Schürpf bejubelt seinen Siegestreffer gegen Aarau.
Vaduzer Matchwinner: Pascal Schürpf bejubelt seinen Siegestreffer gegen Aarau.
Keystone

Neuling Vaduz schlägt sich in der Super League immer besser. Dank dem 1:0-Sieg in Aarau haben die Liechtensteiner im Oberhaus erstmals zwei Partien in Folge gewonnen. Als grosser Sieger darf sich auch Giorgio Contini fühlen. Der ehemalige Schweizer Meisterspieler zeigte das perfekte Händchen mit den Einwechslungen von Steven Lang und Pascal Schürpf. Nach 72 Minuten nutzten die beiden ihre Freiheit im Aarauer Strafraum und einen Fehler des ansonsten tadellosen Torhüters Joël Mall zum einzigen Treffer des Spiels. Schürpf verwertete Langs kurzes Zuspiel.

Die Aarauer müssen vor allem die Auftritte vor dem eigenen Publikum dringend verbessern. Sie haben nunmehr die letzten vier Spiele im Brügglifeld verloren, ohne ein einziges Tor zu erzielen.

Nicht zum ersten Mal hatten die auf Kampf und Laufarbeit ausgerichteten Aufsteiger aus dem Ländle den Grossteil des Glücks auf ihrer Seite. Dazu gehörten die Umstände, dass Aarau zweimal nur den Pfosten traf – durch Igor Nganga und Luca Radice mit einem Freistoss – und vor der Pause durch Gelb-Rot gegen Sandro Burki geschwächt wurde.

Die Aarauer starteten furios und liessen nebst Ngangas Pfostenschuss eine weitere Grosschance des Kongolesen notieren (16.). Der Schwung des Heimteams war schon etwas abgeflaut, als Sandro Burki nach 37 Minutenvom Platz musste. Die Szene war recht umstritten. Schiedsrichter Pascal Erlachner erkannte auf ein gravierendes Foul, als Burki im Duell mit Diego Ciccone den Ball zurückerobern wollte. Den Vaduzern hätte die unverhoffte Überzahl entgegenkommen müssen, an der grundsätzlichen Dominanz des Heimteams änderte sich aber nichts.

Aarau - Vaduz 0:1 (0:0)

Brügglifeld, 3778 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tor: 72. Schürpf (Lang) 0:1.

Aarau: Mall; Nganga, Jäckle, Garat, Jaggy; Burki, Mlinar; Radice, Costanzo (72. Senger), Djuric (46. Lüscher); Sliskovic (77. Feltscher).

Vaduz: Jehle; Von Niederhäusern, Stahel, Grippo, Aliji; Muntwiler, Hasler; Sutter, Neumayr (91. Kryeziu), Burgmeier (66. Lang), Ciccone; Sutter (59. Schürpf).

Bemerkungen: Aarau ohne Andrist, Wieser (beide gesperrt) und Gauracs und Thaler (beide verletzt). Vaduz ohne Cecchini, Untersee und Pergl (beide verletzt). Pfostenschüsse: 9. Nganga, 48. Radice (Freistoss). Platzverweis: 37. Gelb-Rot gegen Burki (Foul). Verwarnungen: 7. Burki (Foul), 47. Aliji (Hands), 68. Neumayr (Foul), 80. Garat (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch