Zum Hauptinhalt springen

Türken schimpfen Özil einen Feigling

Mesut Özil hatte sich einst entschieden, nicht für die Türkei, sondern für Deutschland zu spielen. Heute steht er in der EM-Qualifikation in Istanbul vor dem schwersten Spiel seines Lebens.

Die heissblütigen türkischen Fans wollen den Deutschen heute Abend in Istanbul mächtig einheizen.
Die heissblütigen türkischen Fans wollen den Deutschen heute Abend in Istanbul mächtig einheizen.
Keystone
Mesut Özil konnte im Training in Istanbul nur leicht mit dem Ball trainieren.  Er hat Probleme an der Achillessehne.
Mesut Özil konnte im Training in Istanbul nur leicht mit dem Ball trainieren. Er hat Probleme an der Achillessehne.
Keystone
Er nimmt Mesut Özil in Schutz. Er würde nicht vor dem Spiel kneifen, sei tatsächlich verletzt.
Er nimmt Mesut Özil in Schutz. Er würde nicht vor dem Spiel kneifen, sei tatsächlich verletzt.
Keystone
1 / 6

Für Özil ist es ein Spiel der Emotionen. Der heutige Star von Real Madrid Özil wuchs als Sohn türkischer Einwanderer in Gelsenkirchen auf. In seiner Jugend spielte er zunächst für mehrere Gelsenkirchener Vereine und später fünf Jahre lang für Rot-Weiss Essen. Im Sommer 2005 wechselte Özil in die Jugendabteilung des FC Schalke 04, dann zu Werder Bremen und schliesslich nach Madrid zu Real. Sein Bekenntnis zur deutschen Nationalmannschaft hat ihm in der Türkei viel Kritik eingebracht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.