Zum Hauptinhalt springen

Tuchels spannendes Experiment mit Neymar

Was hat sich bei den europäischen Spitzenvereinen im Sommer verändert? Wie heissen die neuen Hoffnungsträger? Der Transfer-Überblick.

Fabian Ruch
Diese Transfers sind schon fix:Der spanische Stürmer Francisco «Paco» Alcacer wechselt für ein Jahr leihweise mit Kaufoption vom FC Barcelona zum Bundesligisten Borussia Dortmund. So erhält BVB-Trainer Lucien Favre kurz vor Transferschluss noch die geforderte Verstärkung im Sturmzentrum.
Diese Transfers sind schon fix:Der spanische Stürmer Francisco «Paco» Alcacer wechselt für ein Jahr leihweise mit Kaufoption vom FC Barcelona zum Bundesligisten Borussia Dortmund. So erhält BVB-Trainer Lucien Favre kurz vor Transferschluss noch die geforderte Verstärkung im Sturmzentrum.
Laurens Lindhout/Getty Images
Der portugiesische Flügelstürmer Gonçalo Guedes hat letzte Saison bereits leihweise bei Valencia gespielt. Nun wechselt er fix zu den Spaniern. Guedes wurde im Januar 2017 von Benfica Lissabon für 30 Millionen zu Paris St-Germain transferiert. Nun haben die Spanier ihn für rund 40 Millionen Euro fest übernommen.
Der portugiesische Flügelstürmer Gonçalo Guedes hat letzte Saison bereits leihweise bei Valencia gespielt. Nun wechselt er fix zu den Spaniern. Guedes wurde im Januar 2017 von Benfica Lissabon für 30 Millionen zu Paris St-Germain transferiert. Nun haben die Spanier ihn für rund 40 Millionen Euro fest übernommen.
Alex Caparros/Getty Images
Der deutsche Mittelfeldspieler Sebastian Rudy wechselt innnerhalb der Bundesliga zu Schalke 04. Der 28-Jährige war erst vor der letzten Saison ablösefrei von Hoffenheim zu Bayern München gewechselt. Nun kassierten die Münchner 16 Millionen Euro Ablöse für den zentralen Mittelfeldstrategen.
Der deutsche Mittelfeldspieler Sebastian Rudy wechselt innnerhalb der Bundesliga zu Schalke 04. Der 28-Jährige war erst vor der letzten Saison ablösefrei von Hoffenheim zu Bayern München gewechselt. Nun kassierten die Münchner 16 Millionen Euro Ablöse für den zentralen Mittelfeldstrategen.
Getty Images
Der grossgewachsene französische Mittelfeldspieler Steven Nzonzi wechselt nach Italien zur AS Roma. Der 28-Jährige, auch Teil des Weltmeisterkaders, soll 30 Millionen Euro kosten. Damit wäre er der teuerste Neuzugang der Roma in diesem Sommer und der zweitteuerste der Geschichte, nur Stürmerlegende Gabriel Batistuta kostete mehr.
Der grossgewachsene französische Mittelfeldspieler Steven Nzonzi wechselt nach Italien zur AS Roma. Der 28-Jährige, auch Teil des Weltmeisterkaders, soll 30 Millionen Euro kosten. Damit wäre er der teuerste Neuzugang der Roma in diesem Sommer und der zweitteuerste der Geschichte, nur Stürmerlegende Gabriel Batistuta kostete mehr.
Yuri Kochetkov, Keystone
Die AC Milan hat für die kommende Saison leihweise den französischen Mittelfeldspieler Tiemoué Bakayoko von Chelsea übernommen. Zudem besitzen die Mailänder die Möglichkeit, den 23-Jährigen nach dieser Saison fix zu verpflichten. Die Kaufsumme soll sich auf 40 Millionen Euro belaufen.
Die AC Milan hat für die kommende Saison leihweise den französischen Mittelfeldspieler Tiemoué Bakayoko von Chelsea übernommen. Zudem besitzen die Mailänder die Möglichkeit, den 23-Jährigen nach dieser Saison fix zu verpflichten. Die Kaufsumme soll sich auf 40 Millionen Euro belaufen.
Nigel French, Keystone
Nun ist es offiziell. Der Schweizer Internationale Edimilson Fernandes verlässt West Ham United und setzt seine Karriere leihweise in der Serie A bei der AC Fiorentina fort.
Nun ist es offiziell. Der Schweizer Internationale Edimilson Fernandes verlässt West Ham United und setzt seine Karriere leihweise in der Serie A bei der AC Fiorentina fort.
Kirsty Wigglesworth, Keystone
Thilo Kehrer wechselt zu Thomas Tuchels Paris Saint-Germain. Der deutsche Junioren-Nationalspieler, vorwiegend auf der Position des Innenverteidigers spielend, unterschreibt für vier Jahre und soll die Franzosen 37 Millionen Euro kosten.
Thilo Kehrer wechselt zu Thomas Tuchels Paris Saint-Germain. Der deutsche Junioren-Nationalspieler, vorwiegend auf der Position des Innenverteidigers spielend, unterschreibt für vier Jahre und soll die Franzosen 37 Millionen Euro kosten.
Martin Meissner, Keystone
Der Franzose Kevin Gameiro wechselt für geschätzte 16 Millionen Euro nach zwei Jahren bei Atlético Madrid innerhalb Spaniens zu Valencia. Für den 31-jährigen Stürmer, der an der WM in Russland nicht im Aufgebot von Weltmeister Frankreich stand, hatte sich auch das neu von Lucien Favre trainierte Borussia Dortmund interessiert.
Der Franzose Kevin Gameiro wechselt für geschätzte 16 Millionen Euro nach zwei Jahren bei Atlético Madrid innerhalb Spaniens zu Valencia. Für den 31-jährigen Stürmer, der an der WM in Russland nicht im Aufgebot von Weltmeister Frankreich stand, hatte sich auch das neu von Lucien Favre trainierte Borussia Dortmund interessiert.
Juanjo Martin, Keystone
Der bei der WM vorzeitig nach Hause geschickte kroatische Internationale Nikola Kalinic spielt künftig für Atlético Madrid. Der 30-jährige Stürmer unterzeichnete beim Europa-League-Gewinner einen Dreijahresvertrag. Die AC Milan, für die Kalinic letzte Saison in 41 Spielen nur 6 Tore schoss, soll eine Ablöse von 15 Millionen Euro erhalten.
Der bei der WM vorzeitig nach Hause geschickte kroatische Internationale Nikola Kalinic spielt künftig für Atlético Madrid. Der 30-jährige Stürmer unterzeichnete beim Europa-League-Gewinner einen Dreijahresvertrag. Die AC Milan, für die Kalinic letzte Saison in 41 Spielen nur 6 Tore schoss, soll eine Ablöse von 15 Millionen Euro erhalten.
Matteo Bazzi, Keystone
Everton griff in der englischen Premier League am letzten Tag der Transferfrist für die kommende Saison nochmals beherzt zu. Gleich drei neue Spieler verpflichtete der Verein aus Liverpool. Für rund 30 Millionen Euro übernahm Everton vom FC Barcelona den kolumbianischen Innenverteidiger Yerry Mina, dazu mit einem Leihvertrag den portugiesischen Mittelfeldspieler André Gomes (ebenfalls von Barcelona) und den brasilianischen Flügel Bernard, der seit dem Sommer vereinslos war.
Everton griff in der englischen Premier League am letzten Tag der Transferfrist für die kommende Saison nochmals beherzt zu. Gleich drei neue Spieler verpflichtete der Verein aus Liverpool. Für rund 30 Millionen Euro übernahm Everton vom FC Barcelona den kolumbianischen Innenverteidiger Yerry Mina, dazu mit einem Leihvertrag den portugiesischen Mittelfeldspieler André Gomes (ebenfalls von Barcelona) und den brasilianischen Flügel Bernard, der seit dem Sommer vereinslos war.
Robert Ghement, Keystone
Die Grasshoppers verlängerten den Vertrag mit Ridge Munsy um ein Jahr (bis Juni 2020), doch gleichzeitig gaben sie ihn erneut leihweise ab. Nachdem der 29-Jährige ab der Winterpause für ein halbes Jahr an Erzgebirge Aue (2. Bundesliga) ausgeliehen war, spielt er nun künftig in der Türkei für den Erstligisten Erzurumspor, der sich eine Kaufoption sicherte.
Die Grasshoppers verlängerten den Vertrag mit Ridge Munsy um ein Jahr (bis Juni 2020), doch gleichzeitig gaben sie ihn erneut leihweise ab. Nachdem der 29-Jährige ab der Winterpause für ein halbes Jahr an Erzgebirge Aue (2. Bundesliga) ausgeliehen war, spielt er nun künftig in der Türkei für den Erstligisten Erzurumspor, der sich eine Kaufoption sicherte.
Melanie Duchene, Keystone
Der neue teuerste Torhüter je heisst Kepa Arrizabalaga Er wechselt von Athletic Bilbao zu Chelsea und kostet rund 80 Millionen Euro. Damit löst er den ebenfalls in diesem Sommer von der AS Roma zu Liverpool gewechselten Alisson ab. Kepa hat bisher ein Länderspiel für Spanien bestritten und war auch Teil der WM-Mannschaft.
Der neue teuerste Torhüter je heisst Kepa Arrizabalaga Er wechselt von Athletic Bilbao zu Chelsea und kostet rund 80 Millionen Euro. Damit löst er den ebenfalls in diesem Sommer von der AS Roma zu Liverpool gewechselten Alisson ab. Kepa hat bisher ein Länderspiel für Spanien bestritten und war auch Teil der WM-Mannschaft.
Rodrigo Jimenez, Keystone
Real Madrid sichert sich die Dienste von Chelsea-Goalie Thibaut Courtois. Die Londoner hatten ihrerseits nur wenige Stunden zuvor die Verpflichtung von Courtois-Nachfolger Kepa Arrizabalaga bekannt gegeben. Während Courtois von Chelsea zu Real wechselt, geht der Kroate Mateo Kovacic den umgekehrten Weg. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler werde für eine Saison ausgeliehen, teilten die Engländer mit.
Real Madrid sichert sich die Dienste von Chelsea-Goalie Thibaut Courtois. Die Londoner hatten ihrerseits nur wenige Stunden zuvor die Verpflichtung von Courtois-Nachfolger Kepa Arrizabalaga bekannt gegeben. Während Courtois von Chelsea zu Real wechselt, geht der Kroate Mateo Kovacic den umgekehrten Weg. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler werde für eine Saison ausgeliehen, teilten die Engländer mit.
Facundo Arrizabalaga, Keystone
Fulham engagiert den serbischen Nationalstürmer Aleksandar Mtrovic (23, r.) definitiv von Newcastle United. Mitrovic erhielt beim Aufsteiger einen Fünfjahresvertrag. Die Ablösesumme soll rund 30 Millionen Franken betragen.
Fulham engagiert den serbischen Nationalstürmer Aleksandar Mtrovic (23, r.) definitiv von Newcastle United. Mitrovic erhielt beim Aufsteiger einen Fünfjahresvertrag. Die Ablösesumme soll rund 30 Millionen Franken betragen.
Laurent Gilliéron, Keystone
Der 21-jährige Malcom spielt neu für den FC Barcelona. Der Brasilianer kam für 41 Millionen Euro von Girondins Bordeaux. Der Linksfuss unterschreibt bei den Katalanen einen Fünfjahresvertrag.
Der 21-jährige Malcom spielt neu für den FC Barcelona. Der Brasilianer kam für 41 Millionen Euro von Girondins Bordeaux. Der Linksfuss unterschreibt bei den Katalanen einen Fünfjahresvertrag.
Quique Garcia, Keystone
Der Russe Alexander Golowin (v.) wechselt nach sechs Jahren von ZSKA Moskau zur AS Monaco in die französische Ligue 1. Der 22-jährige offensive Mittelfeldspieler, der an der WM bei Viertelfinalist Russland überzeugte, erhält bei seinem neuen Club einen Vertrag bis 2023. Die Ablösesumme wird auf etwa 30 Millionen Euro geschätzt.
Der Russe Alexander Golowin (v.) wechselt nach sechs Jahren von ZSKA Moskau zur AS Monaco in die französische Ligue 1. Der 22-jährige offensive Mittelfeldspieler, der an der WM bei Viertelfinalist Russland überzeugte, erhält bei seinem neuen Club einen Vertrag bis 2023. Die Ablösesumme wird auf etwa 30 Millionen Euro geschätzt.
Etienne Laurent, Keystone
Der brasilianische Trainer Luiz Felipe Scolari (69) hat bei Palmeiras einen Vertrag bis 2020 unterschrieben. Für den ehemaligen Nationalcoach Brasiliens und Portugals ist es der dritte Abstecher zum Club aus São Paulo. Scolari hatte zuletzt von Juni 2015 bis November 2017 das chinesische Spitzenteam Guangzhou Evergrande trainiert.
Der brasilianische Trainer Luiz Felipe Scolari (69) hat bei Palmeiras einen Vertrag bis 2020 unterschrieben. Für den ehemaligen Nationalcoach Brasiliens und Portugals ist es der dritte Abstecher zum Club aus São Paulo. Scolari hatte zuletzt von Juni 2015 bis November 2017 das chinesische Spitzenteam Guangzhou Evergrande trainiert.
Leo Correa, Keystone
Der Brasilianer Alisson ist der neue Rekordtorhüter. Für den Goalie überwies der FC Liverpool 72,5 Millionen Euro an die AS Roma. Damit löste Brasiliens Nationalkeeper Gianluigi Buffon als teuersten Torwart aller Zeiten ab.
Der Brasilianer Alisson ist der neue Rekordtorhüter. Für den Goalie überwies der FC Liverpool 72,5 Millionen Euro an die AS Roma. Damit löste Brasiliens Nationalkeeper Gianluigi Buffon als teuersten Torwart aller Zeiten ab.
Andrew Powell/Getty Images
Der Premier-League-Club West Ham nimmt von Lazio Rom für die interne Rekord-Ablösesumme von mindestens 38 Millionen Euro den Brasilianer Felipe Anderson unter Vertrag. Der 25-jährige offensive Mittelfeldspieler verpflichtet sich für vier Jahre.
Der Premier-League-Club West Ham nimmt von Lazio Rom für die interne Rekord-Ablösesumme von mindestens 38 Millionen Euro den Brasilianer Felipe Anderson unter Vertrag. Der 25-jährige offensive Mittelfeldspieler verpflichtet sich für vier Jahre.
Angelo Carconi, Keystone
Nzuzi Toko wechselt vom FC St. Gallen nach Saudiarabien. Der ehemalige Captain der Ostschweizer unterschreibt bei al-Fateh bis 2020 mit Option für eine weitere Saison.
Nzuzi Toko wechselt vom FC St. Gallen nach Saudiarabien. Der ehemalige Captain der Ostschweizer unterschreibt bei al-Fateh bis 2020 mit Option für eine weitere Saison.
Eddy Risch, Keystone
Der 112-fache portugiesische Internationale Nani kehrt zu seinem Stammclub Sporting Lissabon zurück. Der 31-jährige Flügelspieler unterschreibt einen Zweijahresvertrag.
Der 112-fache portugiesische Internationale Nani kehrt zu seinem Stammclub Sporting Lissabon zurück. Der 31-jährige Flügelspieler unterschreibt einen Zweijahresvertrag.
David Josek, Keystone
Borussia Dortmund verpflichtet von Real Madrid den Aussenverteidiger Achraf Hakimi. Die Dortmunder sehen im 19-jährigen Marokkaner durchaus eine Verstärkung. Der WM-Teilnehmer, der auch auf der rechten Abwehrseite spielen kann, stösst für zwei Jahre leihweise von Champions-League-Sieger Real zum Team des Schweizer Trainers Lucien Favre.
Borussia Dortmund verpflichtet von Real Madrid den Aussenverteidiger Achraf Hakimi. Die Dortmunder sehen im 19-jährigen Marokkaner durchaus eine Verstärkung. Der WM-Teilnehmer, der auch auf der rechten Abwehrseite spielen kann, stösst für zwei Jahre leihweise von Champions-League-Sieger Real zum Team des Schweizer Trainers Lucien Favre.
Salvatore Di Nolfi, Keystone
Ilombe Mboyo verlässt nach drei Jahren den FC Sion. Der 31-jährige Stürmer, der aufgrund von diversen Verletzungen und nach einem halben Jahr als Leihspieler von Cercle Brügge erst im August 2017 für die Walliser debütierte, wechselt in sein Heimatland Belgien zu Kortrijk.
Ilombe Mboyo verlässt nach drei Jahren den FC Sion. Der 31-jährige Stürmer, der aufgrund von diversen Verletzungen und nach einem halben Jahr als Leihspieler von Cercle Brügge erst im August 2017 für die Walliser debütierte, wechselt in sein Heimatland Belgien zu Kortrijk.
Laurent Gillieron, Keystone
Der FC Basel verliert nach Michael Lang und Mohamed Elyounoussi mit Thomas Vaclik einen weiteren Leistungsträger. Der Goalie wechselt zum FC Sevilla. Vaclik spielte vier Jahre lang für die Basler, nachdem er 2014 von Sparta Prag zum früheren Serienmeister gekommen war. Der 29-Jährige war in dieser Zeit als Nachfolger von Yann Sommer ein sicherer Rückhalt, wurde dreimal Meister und einmal Cupsieger.
Der FC Basel verliert nach Michael Lang und Mohamed Elyounoussi mit Thomas Vaclik einen weiteren Leistungsträger. Der Goalie wechselt zum FC Sevilla. Vaclik spielte vier Jahre lang für die Basler, nachdem er 2014 von Sparta Prag zum früheren Serienmeister gekommen war. Der 29-Jährige war in dieser Zeit als Nachfolger von Yann Sommer ein sicherer Rückhalt, wurde dreimal Meister und einmal Cupsieger.
Christian Beutler, Keystone
Portugals Nationalgoalie Rui Patricio wechselt von Sporting Lissabon zum Premier-League-Aufsteiger Wolverhampton Wanderers. Der 30-Jährige unterschrieb beim Premier-League-Aufsteiger einen Vierjahresvertrag. Patricio gehörte zu einer Gruppe wichtiger Spieler von Sporting, die nach einer Hooligan-Attacke im Mai ihren Vertrag bei dem Club gekündigt hatten.
Portugals Nationalgoalie Rui Patricio wechselt von Sporting Lissabon zum Premier-League-Aufsteiger Wolverhampton Wanderers. Der 30-Jährige unterschrieb beim Premier-League-Aufsteiger einen Vierjahresvertrag. Patricio gehörte zu einer Gruppe wichtiger Spieler von Sporting, die nach einer Hooligan-Attacke im Mai ihren Vertrag bei dem Club gekündigt hatten.
Miguel A. Lopes, Keystone
Der fünffache Weltfussballer Cristiano Ronaldo verlässt Real Madrid nach neun Jahren. Für eine Ablösesumme von 105 Millionen Euro wechselt der Portugiese zu Juventus Turin. Der italienische Rekordmeister überweist dem Starstürmer jährlich ein Gehalt von 30 Millionen Euro. Nach dem dritten Champions-League-Triumph mit den Königlichen hatte Ronaldo seinen Abgang noch auf dem Spielfeld angekündigt: «Es war eine schöne Zeit bei Real Madrid.» Nicht nur in Turin ist die Freude gross, dass sich der 33-Jährige für einen Wechsel zu Juve entschieden hat. Ronaldo wertet die Serie A definitiv auf.
Der fünffache Weltfussballer Cristiano Ronaldo verlässt Real Madrid nach neun Jahren. Für eine Ablösesumme von 105 Millionen Euro wechselt der Portugiese zu Juventus Turin. Der italienische Rekordmeister überweist dem Starstürmer jährlich ein Gehalt von 30 Millionen Euro. Nach dem dritten Champions-League-Triumph mit den Königlichen hatte Ronaldo seinen Abgang noch auf dem Spielfeld angekündigt: «Es war eine schöne Zeit bei Real Madrid.» Nicht nur in Turin ist die Freude gross, dass sich der 33-Jährige für einen Wechsel zu Juve entschieden hat. Ronaldo wertet die Serie A definitiv auf.
Juanjo Martin, Keystone
Goalie-Ikone Gianluigi Buffon wechselt von Juventus Turin zu Paris Saint-Germain. Der 40-jährige Keeper unterschrieb beim französischen Meister einen Vertrag für ein Jahr mit Option auf eine weitere Saison. Der 176-fache italienische Internationale hatte im Mai bekannt gegeben, den Vertrag bei Juve nach 17 Jahren nicht mehr zu verlängern.
Goalie-Ikone Gianluigi Buffon wechselt von Juventus Turin zu Paris Saint-Germain. Der 40-jährige Keeper unterschrieb beim französischen Meister einen Vertrag für ein Jahr mit Option auf eine weitere Saison. Der 176-fache italienische Internationale hatte im Mai bekannt gegeben, den Vertrag bei Juve nach 17 Jahren nicht mehr zu verlängern.
Ian Langsdon, Keystone
Der 22-jährige Flügelstürmer Joao Oliveira (l.) wechselt vom FC Luzern zu Super-League-Absteiger Lausanne-Sport. In der vergangenen Saison hat der schweizerisch-portugiesische Doppelbürger leihweise für Lechia Danzig in der höchsten polnischen Liga gespielt.
Der 22-jährige Flügelstürmer Joao Oliveira (l.) wechselt vom FC Luzern zu Super-League-Absteiger Lausanne-Sport. In der vergangenen Saison hat der schweizerisch-portugiesische Doppelbürger leihweise für Lechia Danzig in der höchsten polnischen Liga gespielt.
Alexandra Wey, Keystone
Der FC Zürich stattet den 18-jährigen Mittelfeldspieler Izer Aliu (am Ball) mit einem bis Sommer 2021 gültigen Profivertrag aus. Der gebürtige Zürcher brachte es auf die Saison 2017/18 hin ins Kader des FCZ.
Der FC Zürich stattet den 18-jährigen Mittelfeldspieler Izer Aliu (am Ball) mit einem bis Sommer 2021 gültigen Profivertrag aus. Der gebürtige Zürcher brachte es auf die Saison 2017/18 hin ins Kader des FCZ.
Alexandra Wey, Keystone
YB-Meistertrainer Adi Hütter verliert bei Eintracht Frankfurt mit Kevin-Prince Boateng (l.) einen weiteren Leistungsträger. Der 31-jährige Mittelfeldspieler wechselt zu Sassuolo, das letzte Saison in der Serie A Platz 11 belegte.
YB-Meistertrainer Adi Hütter verliert bei Eintracht Frankfurt mit Kevin-Prince Boateng (l.) einen weiteren Leistungsträger. Der 31-jährige Mittelfeldspieler wechselt zu Sassuolo, das letzte Saison in der Serie A Platz 11 belegte.
Filip Singer, Keystone
Der FC Luzern übernimmt von den Grasshoppers leihweise für ein Jahr mit anschliessender Kaufoption Goalie Mirko Salvi. Der 24-Jährige hatte zuvor von Basel zu GC gewechselt und mit dem Team das Trainingslager begonnen. Nun vollzog er den Transfer zu den Zentralschweizern. Beim FCL soll er Jonas Omlin ersetzen, den es zu Basel zog.
Der FC Luzern übernimmt von den Grasshoppers leihweise für ein Jahr mit anschliessender Kaufoption Goalie Mirko Salvi. Der 24-Jährige hatte zuvor von Basel zu GC gewechselt und mit dem Team das Trainingslager begonnen. Nun vollzog er den Transfer zu den Zentralschweizern. Beim FCL soll er Jonas Omlin ersetzen, den es zu Basel zog.
Melanie Duchene, Keystone
Offensivspieler Dereck Kutesa mit einem Vertrag bis 2021. Der 20-Jährige kam beim FCB nur siebenmal zum Einsatz und wurde im Herbst 2017 an den FC Luzern ausgeliehen.
Offensivspieler Dereck Kutesa mit einem Vertrag bis 2021. Der 20-Jährige kam beim FCB nur siebenmal zum Einsatz und wurde im Herbst 2017 an den FC Luzern ausgeliehen.
Patrick B. Krämer, Keystone
Milan Vilotic setzt seine Karriere in der Super League bei St. Gallen fort. Der 31-jährige Innenverteidiger war zuletzt bei den Grasshoppers aktiv, wo er einst auch Captain war.
Milan Vilotic setzt seine Karriere in der Super League bei St. Gallen fort. Der 31-jährige Innenverteidiger war zuletzt bei den Grasshoppers aktiv, wo er einst auch Captain war.
Laurent Gillieron, Keystone
Der vom FC Basel an Lausanne ausgeliehene Aleksander Fransson (r.) kehrt zu seinem Heimatverein Norrköping zurück.
Der vom FC Basel an Lausanne ausgeliehene Aleksander Fransson (r.) kehrt zu seinem Heimatverein Norrköping zurück.
Keystone
Omar Mascarell verlässt Cupsieger Eintracht Frankfurt und schliesst sich mit einem Vierjahresvertrag Schalke an.
Omar Mascarell verlässt Cupsieger Eintracht Frankfurt und schliesst sich mit einem Vierjahresvertrag Schalke an.
Keystone
Jean-Philippe Mateta (l.) stürmt in der kommenden Saison für den Bundesligisten Mainz 05.
Jean-Philippe Mateta (l.) stürmt in der kommenden Saison für den Bundesligisten Mainz 05.
www.mainz05.de
Die Grasshoppers planen längerfristig mit Marco Djuricin. Sie übernahmen den in der letzten Saison von RB Salzburg ausgeliehenen Stürmer fix und statteten ihn mit einem Zweijahresvertrag plus Option für eine weitere Spielzeit aus. Mit Robin Kamber (22) verpflichtete GC zudem einen Mittelfeldspieler für drei Jahre. Der ehemalige Junior des FC Basel stösst vom Challenge-League-Club Vaduz zum Team.
Die Grasshoppers planen längerfristig mit Marco Djuricin. Sie übernahmen den in der letzten Saison von RB Salzburg ausgeliehenen Stürmer fix und statteten ihn mit einem Zweijahresvertrag plus Option für eine weitere Spielzeit aus. Mit Robin Kamber (22) verpflichtete GC zudem einen Mittelfeldspieler für drei Jahre. Der ehemalige Junior des FC Basel stösst vom Challenge-League-Club Vaduz zum Team.
Georgios Kefalas, Keystone
Der Zürcher Christian Gross wird nun doch Trainer des ägyptischen Cupsiegers Zamalek. Mit dem Verein aus Kairo, der durch die schlechte Klassierung in keinem internationalen Clubwettbewerb mitspielen kann, unterschrieb der 63-jährige Zürcher einen Vertrag für eine Saison.
Der Zürcher Christian Gross wird nun doch Trainer des ägyptischen Cupsiegers Zamalek. Mit dem Verein aus Kairo, der durch die schlechte Klassierung in keinem internationalen Clubwettbewerb mitspielen kann, unterschrieb der 63-jährige Zürcher einen Vertrag für eine Saison.
Keystone
Emre Can verlässt Champions-League-Finalist Liverpool und wechselt zu Juventus Turin.
Emre Can verlässt Champions-League-Finalist Liverpool und wechselt zu Juventus Turin.
Keystone
Arsenal hat Bernd Leno engagiert. Der Torhüter von Bayer Leverkusen erhält bei den Gunners, wo auch Granit Xhaka und Stephan Lichtsteiner unter Vertrag stehen, einen Fünfjahresvertrag.
Arsenal hat Bernd Leno engagiert. Der Torhüter von Bayer Leverkusen erhält bei den Gunners, wo auch Granit Xhaka und Stephan Lichtsteiner unter Vertrag stehen, einen Fünfjahresvertrag.
Thorsten Wagner, Keystone
Die Young Boys haben den Captain der Schweizer U-21-Nationalmannschaft verpflichtet. Der 22-jährige Ulisses Garcia wechselt von Werder Bremen zum Schweizer Meister. Der Verteidiger unterschrieb einen Vierjahresvertrag.
Die Young Boys haben den Captain der Schweizer U-21-Nationalmannschaft verpflichtet. Der 22-jährige Ulisses Garcia wechselt von Werder Bremen zum Schweizer Meister. Der Verteidiger unterschrieb einen Vierjahresvertrag.
DPA/David Hecker, Keystone
Er wechselt für 60 Millionen Euro von Monaco zu Atlético Madrid: Der französische Mittelfeldspieler Thomas Lemar.
Er wechselt für 60 Millionen Euro von Monaco zu Atlético Madrid: Der französische Mittelfeldspieler Thomas Lemar.
Keystone
Luzerns Torhüter Jonas Omlin wechselt innerhalb der Super League zum FC Basel. Der 24-jährige Obwaldner einigt sich mit dem Tabellenzweiten der abgelaufenen Saison auf einen Vierjahresvertrag. Beim FCB dürfte er sich in der Hierarchie vorerst hinter dem tschechischen Stammtorhüter Tomas Vaclik einreihen.
Luzerns Torhüter Jonas Omlin wechselt innerhalb der Super League zum FC Basel. Der 24-jährige Obwaldner einigt sich mit dem Tabellenzweiten der abgelaufenen Saison auf einen Vierjahresvertrag. Beim FCB dürfte er sich in der Hierarchie vorerst hinter dem tschechischen Stammtorhüter Tomas Vaclik einreihen.
Georgios Kefalas, Keystone
Stephan Lichtsteiner wird Teamkollege von Granit Xhaka bei Arsenal London. Der Captain der Schweizer Nationalmannschaft verlässt Juventus Turin nach sieben Jahren und ebenso vielen Meistertiteln in der Serie A. Mit seinen drei Jahren davor bei Lazio Rom kommt er auf zehn Jahre Serie-A-Erfahrung. Der 34-Jährige unterschreibt bei den «Gunners» einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr.
Stephan Lichtsteiner wird Teamkollege von Granit Xhaka bei Arsenal London. Der Captain der Schweizer Nationalmannschaft verlässt Juventus Turin nach sieben Jahren und ebenso vielen Meistertiteln in der Serie A. Mit seinen drei Jahren davor bei Lazio Rom kommt er auf zehn Jahre Serie-A-Erfahrung. Der 34-Jährige unterschreibt bei den «Gunners» einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr.
Facundo Arrizabalaga, Keystone
Der Schweizer Internationale Blerim Dzemaili erhält bei Bologna mit Filippo Inzaghi (44) einen neuen Trainer. Der frühere Starstürmer tritt beim Serie-A-Club mit einem Zweijahresvertrag die Nachfolge des entlassenen Roberto Donadoni an. Inzaghi hatte nach einem enttäuschend verlaufenen Debüt auf der Trainerbank bei Milan den Venezia FC zurück in die Serie B und in der letzten Saison auf Platz 5 geführt.
Der Schweizer Internationale Blerim Dzemaili erhält bei Bologna mit Filippo Inzaghi (44) einen neuen Trainer. Der frühere Starstürmer tritt beim Serie-A-Club mit einem Zweijahresvertrag die Nachfolge des entlassenen Roberto Donadoni an. Inzaghi hatte nach einem enttäuschend verlaufenen Debüt auf der Trainerbank bei Milan den Venezia FC zurück in die Serie B und in der letzten Saison auf Platz 5 geführt.
Giorgio Benvenuti, Keystone
Offensivspieler Roberto Alves (l.) wechselt leihweise mit Option auf Übernahme von den Grasshoppers in die Challenge League zu Winterthur. Der gebürtige Portugiese mit Schweizer Pass sammelte zuletzt bei Wil ein halbes Jahr erste Erfahrungen in der Challenge League (16 Einsätze, 2 Tore).
Offensivspieler Roberto Alves (l.) wechselt leihweise mit Option auf Übernahme von den Grasshoppers in die Challenge League zu Winterthur. Der gebürtige Portugiese mit Schweizer Pass sammelte zuletzt bei Wil ein halbes Jahr erste Erfahrungen in der Challenge League (16 Einsätze, 2 Tore).
Christian Merz, Keystone
Davide Mariani setzt seine Karriere in Bulgarien fort. Der 27-jährige Mittelfeldspieler wechselt mit einem Dreijahresvertrag ablösefrei von Lugano zu Levski Sofia. Für die Tessiner und den FC Zürich absolvierte Mariani seit Anfang 2012 97 Super-League-Partien.
Davide Mariani setzt seine Karriere in Bulgarien fort. Der 27-jährige Mittelfeldspieler wechselt mit einem Dreijahresvertrag ablösefrei von Lugano zu Levski Sofia. Für die Tessiner und den FC Zürich absolvierte Mariani seit Anfang 2012 97 Super-League-Partien.
Urs Flüeler, Keystone
Neuchâtel Xamax hat den Goalgetter Tunahan Cicek vom FC Schaffhausen verpflichtet. Der 26-jährige schweizerisch-türkische Doppelbürger unterschrieb beim Super-League-Aufsteiger aus Neuenburg einen Zweijahresvertrag. Sein Kontrakt mit Schaffhausen, wo er in der vergangenen Saison der Topskorer war (21 Tore), lief Ende Juni aus.
Neuchâtel Xamax hat den Goalgetter Tunahan Cicek vom FC Schaffhausen verpflichtet. Der 26-jährige schweizerisch-türkische Doppelbürger unterschrieb beim Super-League-Aufsteiger aus Neuenburg einen Zweijahresvertrag. Sein Kontrakt mit Schaffhausen, wo er in der vergangenen Saison der Topskorer war (21 Tore), lief Ende Juni aus.
Martial Trezzini, Keystone
Der portugiesische Offensivspieler Carlitos hängt beim FC Sion eine Saison an. Der bereits 36-Jährige war mit vier Toren in der Rückrunde massgeblich am Klassenerhalt des Super-League-Clubs beteiligt. Carlitos spielt seit 2014 zum zweiten Mal für Sion, nachdem er in der Saison 2006/2007 schon einmal für die Walliser tätig gewesen war. 2015 hatte er grossen Anteil am bisher letzten Cupsieg des Vereins. Beim 3:0-Sieg im Final gegen Basel war er mit einem Tor und zwei Vorlagen der Matchwinner. Zwischen den beiden Engagements in Sitten hatte Carlitos unter anderem für Basel gespielt.
Der portugiesische Offensivspieler Carlitos hängt beim FC Sion eine Saison an. Der bereits 36-Jährige war mit vier Toren in der Rückrunde massgeblich am Klassenerhalt des Super-League-Clubs beteiligt. Carlitos spielt seit 2014 zum zweiten Mal für Sion, nachdem er in der Saison 2006/2007 schon einmal für die Walliser tätig gewesen war. 2015 hatte er grossen Anteil am bisher letzten Cupsieg des Vereins. Beim 3:0-Sieg im Final gegen Basel war er mit einem Tor und zwei Vorlagen der Matchwinner. Zwischen den beiden Engagements in Sitten hatte Carlitos unter anderem für Basel gespielt.
Jean-Christophe Bott, Keystone
Nicolai Müller hat beim deutschen Cupsieger Eintracht Frankfurt, der neu von YB-Meistercoach Adi Hütter trainiert wird, einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der zweifache deutsche Internationale kehrt dem Bundesliga-Absteiger Hamburger SV den Rücken und stürmt künftig für die Hessen.
Nicolai Müller hat beim deutschen Cupsieger Eintracht Frankfurt, der neu von YB-Meistercoach Adi Hütter trainiert wird, einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der zweifache deutsche Internationale kehrt dem Bundesliga-Absteiger Hamburger SV den Rücken und stürmt künftig für die Hessen.
Sina Schuldt, Keystone
Der ehemalige erfolgreiche Verteidiger Patrick Vieira (l.) ist der neue Trainer beim französischen Ligue-1-Verein OGC Nice. Der ehemalige französische Internationale folgt an der Côte d'Azur auf Lucien Favre, der das Team Richtung Borussia Dortmund verlassen hat.Vieira unterschrieb in Nizza einen Vertrag für drei Jahre. Zuletzt war der 41-jährige Franzose Trainer beim New York City FC in der amerikanischen MLS.
Der ehemalige erfolgreiche Verteidiger Patrick Vieira (l.) ist der neue Trainer beim französischen Ligue-1-Verein OGC Nice. Der ehemalige französische Internationale folgt an der Côte d'Azur auf Lucien Favre, der das Team Richtung Borussia Dortmund verlassen hat.Vieira unterschrieb in Nizza einen Vertrag für drei Jahre. Zuletzt war der 41-jährige Franzose Trainer beim New York City FC in der amerikanischen MLS.
Dominic Favre, Keystone
Der langjährige Super-League-Stürmer Raul Bobadilla kehrt von Borussia Mönchengladbach nach nur einer Saison in seine Heimat Argentinien zurück. Der 30-Jährige erhält beim Erstdivisionsklub Argentinos Juniors aus Buenos Aires einen bis 2021 gültigen Vertrag.
Der langjährige Super-League-Stürmer Raul Bobadilla kehrt von Borussia Mönchengladbach nach nur einer Saison in seine Heimat Argentinien zurück. Der 30-Jährige erhält beim Erstdivisionsklub Argentinos Juniors aus Buenos Aires einen bis 2021 gültigen Vertrag.
Peter Steffen, Keystone
Neuchâtel Xamax meldet den ersten Zuzug nach dem Wiederaufstieg in die Super League. Es ist der 30-jährige Hamed Koné von der Elfenbeinküste. Der nur 168 Zentimeter grosse offensive Mittelfeldspieler bekommt einen Vertrag für eine Saison mit Option auf eine Verlängerung.
Neuchâtel Xamax meldet den ersten Zuzug nach dem Wiederaufstieg in die Super League. Es ist der 30-jährige Hamed Koné von der Elfenbeinküste. Der nur 168 Zentimeter grosse offensive Mittelfeldspieler bekommt einen Vertrag für eine Saison mit Option auf eine Verlängerung.
www.xamax.ch
Der FC Thun hat sich die Dienste von Innenverteidiger Basil Stillhart (rechts) gesichert. Der 24-Jährige wechselt mit einem Dreijahresvertrag von Challenge-Ligist Wil ins Berner Oberland. Stillhart, der seine fussballerische Ausbildung grösstenteils beim FC Wil absolviert hat, kam für die Ostschweizer in der Challenge League auf 134 Einsätze. Dabei erzielte er neun Tore.
Der FC Thun hat sich die Dienste von Innenverteidiger Basil Stillhart (rechts) gesichert. Der 24-Jährige wechselt mit einem Dreijahresvertrag von Challenge-Ligist Wil ins Berner Oberland. Stillhart, der seine fussballerische Ausbildung grösstenteils beim FC Wil absolviert hat, kam für die Ostschweizer in der Challenge League auf 134 Einsätze. Dabei erzielte er neun Tore.
Keystone
Nach dem Abgang von Goalie-Legende Gianluigi Buffon verpflichtet Juventus Turin den Torhüter Mattia Perin vom Serie-A-Konkurrenten FC Genoa. Der 25-Jährige erhält beim Rekordmeister Italiens einen Vertrag bis 2022. Juve überweist total 15 Millionen Euro für den zweifachen italienischen Internationalen. In Turin steht Perin, der insgesamt 148 Patrien für Genoa in der höchsten Liga bestritt, mit dem Polen Wojciech Szczesny in Konkurrenz um die Nummer 1 im Tor.
Nach dem Abgang von Goalie-Legende Gianluigi Buffon verpflichtet Juventus Turin den Torhüter Mattia Perin vom Serie-A-Konkurrenten FC Genoa. Der 25-Jährige erhält beim Rekordmeister Italiens einen Vertrag bis 2022. Juve überweist total 15 Millionen Euro für den zweifachen italienischen Internationalen. In Turin steht Perin, der insgesamt 148 Patrien für Genoa in der höchsten Liga bestritt, mit dem Polen Wojciech Szczesny in Konkurrenz um die Nummer 1 im Tor.
Miguel Medina, AFP
Nein, Harry Kane verlässt Tottenham Hotspur nicht – im Gegenteil. Der Londoner Premier-League-Club stattet den 24-jährigen Stürmer mit einem Mega-Vertrag über sechs Jahr bis 2024 aus. Kane, der Englands Nationalmannschaft als Captain vorsteht, erzielte in der letzten Premier-League-Saison 30 Tore und wurde mit den Spurs Meisterschafts-Dritter hinter den Teams aus Manchester. Seit 2009 stürmt er für Tottenham und wird nun zum bestbezahlten Spieler des Vereins. Wie hoch sein Gehalt ist, gab der Club jedoch nicht bekannt.
Nein, Harry Kane verlässt Tottenham Hotspur nicht – im Gegenteil. Der Londoner Premier-League-Club stattet den 24-jährigen Stürmer mit einem Mega-Vertrag über sechs Jahr bis 2024 aus. Kane, der Englands Nationalmannschaft als Captain vorsteht, erzielte in der letzten Premier-League-Saison 30 Tore und wurde mit den Spurs Meisterschafts-Dritter hinter den Teams aus Manchester. Seit 2009 stürmt er für Tottenham und wird nun zum bestbezahlten Spieler des Vereins. Wie hoch sein Gehalt ist, gab der Club jedoch nicht bekannt.
Petros Karadjias, Keystone
Bei Borussia Dortmund wird Thomas Delaney neuer Teamkollege der drei Schweizer Roman Bürki, Marwin Hitz (beide Goalies) und Manuel Akanji (Verteidiger). Der 26-jährige Mittelfeldspieler wechselt von Bundesliga-Konkurrent Werder Bremen zum BVB, der in der Saison 2018/19 neu vom Schweizer Lucien Favre trainiert wird. Der dänische Nationalspieler erhält einen Vierjahresvertrag. Rund 20 Millionen Euro soll Dortmund für Delaney, der bei Werder einen noch bis 2021 gültigen Kontrakt besass, überwiesen haben.
Bei Borussia Dortmund wird Thomas Delaney neuer Teamkollege der drei Schweizer Roman Bürki, Marwin Hitz (beide Goalies) und Manuel Akanji (Verteidiger). Der 26-jährige Mittelfeldspieler wechselt von Bundesliga-Konkurrent Werder Bremen zum BVB, der in der Saison 2018/19 neu vom Schweizer Lucien Favre trainiert wird. Der dänische Nationalspieler erhält einen Vierjahresvertrag. Rund 20 Millionen Euro soll Dortmund für Delaney, der bei Werder einen noch bis 2021 gültigen Kontrakt besass, überwiesen haben.
Carmen Jaspersen, Keystone
Nach dem Brasilianer Fred kommt schon der nächste Spieler für Manchester United. Vom FC Porto kommt der 19-jährige Rechtsverteidiger Diogo Dalot. Für den jungen Portugiesen bezahlt der Verein von Trainer José Mourinho 22 Millionen Euro.
Nach dem Brasilianer Fred kommt schon der nächste Spieler für Manchester United. Vom FC Porto kommt der 19-jährige Rechtsverteidiger Diogo Dalot. Für den jungen Portugiesen bezahlt der Verein von Trainer José Mourinho 22 Millionen Euro.
Getty Images/Carlos Rodrigues
Der ehemalige spanische Nationalspieler Santi Cazorla wechselt von Arsenal London zurück in seine Heimat. Ab nächster Saison spielt der immer wieder vom Verletzungspech geplagte 33-Jährige für Villareal. Dort startete einst seine Profikarriere.
Der ehemalige spanische Nationalspieler Santi Cazorla wechselt von Arsenal London zurück in seine Heimat. Ab nächster Saison spielt der immer wieder vom Verletzungspech geplagte 33-Jährige für Villareal. Dort startete einst seine Profikarriere.
Andy Rain, Keystone
Der Brasilianer Fabinho wechselt von der AS Monaco nach Liverpool. Er kostet den Champions-League-Finalisten 40 Millionen Euro und soll Emre Can ersetzen, der offenbar gewillt ist, den Verein zu verlassen.
Der Brasilianer Fabinho wechselt von der AS Monaco nach Liverpool. Er kostet den Champions-League-Finalisten 40 Millionen Euro und soll Emre Can ersetzen, der offenbar gewillt ist, den Verein zu verlassen.
Guillaume Horcajuelo, Keystone
Ein neuer Mittelfeldspieler für José Mourinho: Von Shakhtar Donezk wechselt der Brasilianer Fred für rund 60 Millionen Euro zu Manchester United. Der zentrale Mittelfeldspieler ist der erste Neuzugang der Red Devils diesen Sommer. Er kommt bisher auf sieben Länderspieleinsätze für Rekordweltmeister Brasilien.
Ein neuer Mittelfeldspieler für José Mourinho: Von Shakhtar Donezk wechselt der Brasilianer Fred für rund 60 Millionen Euro zu Manchester United. Der zentrale Mittelfeldspieler ist der erste Neuzugang der Red Devils diesen Sommer. Er kommt bisher auf sieben Länderspieleinsätze für Rekordweltmeister Brasilien.
Getty Images/Evgeny Kraws
Konkurrenz für Roman Bürki: Der eigentlich als dritter WM-Goalie vorgesehene Marwin Hitz verlässt seinen langjährigen Arbeitgeber Augsburg und wechselt ablösefrei nach Dortmund. Kurz nach dem Wechsel wurde bekannt, dass der Ostschweizer auf die Möglichkeit verzichtet, die Schweizer Nationalmannschaft als dritter Torhüter nach Russland zu begleiten.
Konkurrenz für Roman Bürki: Der eigentlich als dritter WM-Goalie vorgesehene Marwin Hitz verlässt seinen langjährigen Arbeitgeber Augsburg und wechselt ablösefrei nach Dortmund. Kurz nach dem Wechsel wurde bekannt, dass der Ostschweizer auf die Möglichkeit verzichtet, die Schweizer Nationalmannschaft als dritter Torhüter nach Russland zu begleiten.
Stefan Puchner, Keystone
Der bisherige Napoli-Goalie Pepe Reina spielt nach der WM für die AC Milan. Der 35-jährige Spanier wechselt ablösefrei. Ob er indes bei den Mailändern die Nummer 1 wird, hängt davon ab, ob Goalie-Talent Gianluigi Donnarumma den Verein verlässt.
Der bisherige Napoli-Goalie Pepe Reina spielt nach der WM für die AC Milan. Der 35-jährige Spanier wechselt ablösefrei. Ob er indes bei den Mailändern die Nummer 1 wird, hängt davon ab, ob Goalie-Talent Gianluigi Donnarumma den Verein verlässt.
Maurizio Brambatti, Keystone
Goretzka mag Schalke 04 zwar verlassen haben, doch die Königsblauen haben schon nachgelegt. Mark Uth kommt ablösefrei von Hoffenheim. In der abgelaufenen Saison erzielte er in 31 Einsätzen 14 Tore und legte acht weitere auf. Ein Konkurrent für Breel Embolo?
Goretzka mag Schalke 04 zwar verlassen haben, doch die Königsblauen haben schon nachgelegt. Mark Uth kommt ablösefrei von Hoffenheim. In der abgelaufenen Saison erzielte er in 31 Einsätzen 14 Tore und legte acht weitere auf. Ein Konkurrent für Breel Embolo?
Matthias Balk, Keystone
Auch sein Abgang stand schon lange fest: Naby Keïta ist ein neuer Spieler des FC Liverpool. Der Guineer kostet die Reds stolze 60 Millionen Euro Ablöse. Hier wird er beim letzten Heimspiel von RB Leipzig verabschiedet, er bestritt insgesamt 71 Spiele für den Club.
Auch sein Abgang stand schon lange fest: Naby Keïta ist ein neuer Spieler des FC Liverpool. Der Guineer kostet die Reds stolze 60 Millionen Euro Ablöse. Hier wird er beim letzten Heimspiel von RB Leipzig verabschiedet, er bestritt insgesamt 71 Spiele für den Club.
Sebastian Willnow, Keystone
Bei RB Leipzig hat man reagiert und bereits einen Spieler für die Defensive verpflichtet. Aus der Ligue 1 von Montpellier kommt der französische U-21-Nationalspieler Nordi Mukiele. Die Ablöse für den gelernten Rechtsverteidiger soll bei 16 Millionen Euro liegen.
Bei RB Leipzig hat man reagiert und bereits einen Spieler für die Defensive verpflichtet. Aus der Ligue 1 von Montpellier kommt der französische U-21-Nationalspieler Nordi Mukiele. Die Ablöse für den gelernten Rechtsverteidiger soll bei 16 Millionen Euro liegen.
Getty Images/Anthony Dibon
Seine Geschichte ist eine spezielle: Stefan de Vrij traf im letzten Spiel der Serie A mit Lazio auf Inter Mailand. Es ging um nichts weniger als um den Einzug in die Champions League. Beim Stand von 2:2 foulte de Vrij Icardi, dieser traf per Penalty zum Sieg. Die drei Punkte reichten Inter zur Qualifikation zur Königsklasse. De Vrijs Wechsel nach Mailand stand vor dem Spiel fest.
Seine Geschichte ist eine spezielle: Stefan de Vrij traf im letzten Spiel der Serie A mit Lazio auf Inter Mailand. Es ging um nichts weniger als um den Einzug in die Champions League. Beim Stand von 2:2 foulte de Vrij Icardi, dieser traf per Penalty zum Sieg. Die drei Punkte reichten Inter zur Qualifikation zur Königsklasse. De Vrijs Wechsel nach Mailand stand vor dem Spiel fest.
Angelo Carconi, Keystone
Nochmals Serie A, nochmals Mailand, diesmal aber der Stadtrivale AC Milan. Die «Rossoneri» verpflichten von Sampdoria Genua den kroatischen Nationalspieler Ivan Strinic. Er spielt auf der Position des linken Aussenverteidigers und könnte somit ein direkter Konkurrent des Schweizers Ricardo Rodriguez werden.
Nochmals Serie A, nochmals Mailand, diesmal aber der Stadtrivale AC Milan. Die «Rossoneri» verpflichten von Sampdoria Genua den kroatischen Nationalspieler Ivan Strinic. Er spielt auf der Position des linken Aussenverteidigers und könnte somit ein direkter Konkurrent des Schweizers Ricardo Rodriguez werden.
Angelo Carconi, Keystone
Ebenfalls Serie A, aber diesesmal Rom. Auch der kroatische Nationalspieler Ante Coric wechselt nach Italien. Er wird ab nächster Saison die Farben der AS Roma tragen. Das 21-jährige Talent kommt von Dinamo Zagreb.
Ebenfalls Serie A, aber diesesmal Rom. Auch der kroatische Nationalspieler Ante Coric wechselt nach Italien. Er wird ab nächster Saison die Farben der AS Roma tragen. Das 21-jährige Talent kommt von Dinamo Zagreb.
Getty Images/Charles McQuillan
Leverkusen ist bisher die produktivste Mannschaft der Bundesliga. Neben Talent Paulinho wechselt auch Mitchell Weiser zur Werkself. Der ehemalige Bayern-Spieler kommt von der Hertha und kostet 12 Millionen Euro.
Leverkusen ist bisher die produktivste Mannschaft der Bundesliga. Neben Talent Paulinho wechselt auch Mitchell Weiser zur Werkself. Der ehemalige Bayern-Spieler kommt von der Hertha und kostet 12 Millionen Euro.
Michael Sohn, Keystone
Und gleich nochmals Leverkusen: Von Cupsieger Eintracht Frankfurt kommt der finnische Nationalgoalie Lukas Hradecky, der grossen Anteil an Frankfurts überraschend starker Saison hatte.
Und gleich nochmals Leverkusen: Von Cupsieger Eintracht Frankfurt kommt der finnische Nationalgoalie Lukas Hradecky, der grossen Anteil an Frankfurts überraschend starker Saison hatte.
Arne Dedert, Keystone
Auch in der Super League geht es schon drunter und drüber. Hekuran Kryeziu verlässt den FC Luzern und spielt neu beim FC Zürich. Sein Vertrag in der Innerschweiz lief aus, er verlängerte nicht.
Auch in der Super League geht es schon drunter und drüber. Hekuran Kryeziu verlässt den FC Luzern und spielt neu beim FC Zürich. Sein Vertrag in der Innerschweiz lief aus, er verlängerte nicht.
Melanie Duchene, Keystone
Und gleich nochmal der FCZ, der Cupsieger hat auch Abgänge zu verkraften. Einer ist der Innenverteidiger Rasmus Thelander. Er wechselt nach Holland zu Vitesse Arnheim.
Und gleich nochmal der FCZ, der Cupsieger hat auch Abgänge zu verkraften. Einer ist der Innenverteidiger Rasmus Thelander. Er wechselt nach Holland zu Vitesse Arnheim.
Patrick B. Kraemer, Keystone
Mit Cédric Brunner verliert der FCZ zudem eine Identifikationsfigur, die bisher noch für keinen anderen Verein spielte. Jetzt wechselt der Aussenverteidiger in die zweite Bundesliga zu Arminia Bielefeld. Dort wird er auf den ehemaligen St.-Gallen-Trainer Jeff Saibene treffen.
Mit Cédric Brunner verliert der FCZ zudem eine Identifikationsfigur, die bisher noch für keinen anderen Verein spielte. Jetzt wechselt der Aussenverteidiger in die zweite Bundesliga zu Arminia Bielefeld. Dort wird er auf den ehemaligen St.-Gallen-Trainer Jeff Saibene treffen.
Patrick B. Kraemer, Keystone
Dieses Bild gehört der Vergangenheit an. Mirko Salvi wechselt von Basel zu GC. Der Goalie, der auch schon für Lugano spielte, kam beim FCB lediglich in vier Cup-Spielen zum Einsatz.
Dieses Bild gehört der Vergangenheit an. Mirko Salvi wechselt von Basel zu GC. Der Goalie, der auch schon für Lugano spielte, kam beim FCB lediglich in vier Cup-Spielen zum Einsatz.
Christian Beutler, Keystone
Er kommt immerhin auf fünf Super-League-Einsätze. Trotzdem ist auch für Davide Callà kein Platz mehr im Kader des FCB. Der gebürtige Winterthurer wechselt zu seinem Heimatclub in die Challenge League.
Er kommt immerhin auf fünf Super-League-Einsätze. Trotzdem ist auch für Davide Callà kein Platz mehr im Kader des FCB. Der gebürtige Winterthurer wechselt zu seinem Heimatclub in die Challenge League.
Georgios Kefalas, Keystone
1 / 78

Die Reise beginnt beim FC Barcelona. Und mit Lionel Messi. Der Argentinier ist nach einer für ihn enttäuschenden WM auch im Club zum Captain aufgestiegen, als Nachfolger des nach Japan gewechselten Andres Iniesta. Und er ist seit ein paar Tagen und dem Gewinn des spanischen Supercups mit 33 Titeln neuer Rekordspieler seines Vereins – vor Iniesta (32 Titel).

Der FC Barcelona ist trotz Iniestas Abgang ausgezeichnet aufgestellt. Mit Arthur im Aufbau sowie Malcom am Flügel verstärken zwei sehr talentierte Brasilianer das Starensemble, dazu bringt der Chilene Arturo Vidal (von Bayern) kämpferische Elemente mit.

Die ohnehin herausragend besetzte Offensive wird nicht nur durch Malcoms Zuzug veredelt, auch der junge französische Weltmeister Ousmane Dembélé dürfte nach durchzogener Premierensaison seine Qualitäten vermehrt demonstrieren. Im Supercup gegen Sevilla erzielte der 21-Jährige mit einem herrlichen Schuss das 2:1-Siegtor. «Dembélé steht vor einer grossen Karriere», sagt sein Trainer Ernesto Valverde, «wir werden viel Freude an ihm haben.»

Geht auch noch Modric?

Barcelonas Konkurrent Real Madrid beginnt die Saison mal wieder als Champions-League-Titelverteidiger – hat aber einen markanten Umbruch vollzogen. Erfolgstrainer Zinédine Zidane ist nicht mehr da, Weltfussballer Cristiano Ronaldo ging zu Juventus. Der Club verzichtete bisher überraschenderweise auf die Verpflichtung eines Ronaldo-Nachfolgers.

Der neue Coach ­Julen Lopetegui schwärmt von seinem Team, er erhielt mit Thibaut Courtois einen Weltklassetorhüter und möchte die jungen Spanier wie Isco und Marco Asensio fördern. Zudem dürfte Gareth Bale ohne Ronaldo mehr Freiheiten erhalten. Im Sommer wurde zwar die gesamte Offensiv-Prominenz wie Neymar, Kylian Mbappé, Eden Hazard, Robert Lewandowski, Mauro Icardi und Harry Kane mit einem Transfer zu Real in Verbindung gebracht, doch es sieht danach aus, als ob der Verein noch keine neue Galionsfigur für den Sturm holt.

Und auch Luka Modric, an der WM als bester Spieler ausgezeichnet, drängt sanft auf einen Abgang, er möchte zu Inter Mailand wechseln. Doch in Italien schliesst das Transferfenster bereits am Freitag, die Zeit drängt. Real würde Modric wohl nur dann ziehen lassen, wenn ein valabler Ersatz wie Sergej Milinkovic-Savic oder gar Paul Pogba geholt werden könnte.

Reals Stadtrivale Atlético Madrid wiederum ist es zuzutrauen, in Liga und Champions League um den Titel zu kämpfen. Atlético musste keinen Leistungsträger abgeben, holte mit Thomas Lemar von Monaco eine starke Offensivkraft – und will mit der heiligen Leidenschaft des Trainers Diego Simeone nach zwei Finalniederlagen gegen Real in den letzten Jahren endlich die Königsklasse gewinnen. Das Endspiel findet passenderweise im eigenen ­Metropolitano-Stadion, eröffnet vor bald einem Jahr, statt.

Mit Topspielern gespickt

Auch Paris Saint-Germain träumt davon, in der Königsklasse endlich einmal zu reüssieren. Der schwerreiche Club holte mit Thomas Tuchel den vielleicht aufregendsten Konzepttrainer. Die Zusammenarbeit des ­akribischen deutschen Fussballlehrers mit Exzentriker Neymar ist ein hochinteressantes Experiment.

Das Pariser Team ist mit weiteren Topspielern wie Mbappé, Edinson Cavani und Thiago Silva gespickt, zudem hat Tuchel bereits bewiesen, wie er sich in der ­starken Nachwuchsabteilung des Vereins zu bedienen gedenkt. So überzeugte Timothy Weah, Jahrgang 2000 und Sohn von Sturmlegende George Weah, in den letzten Wochen. Tuchels Schlüsselspieler aber ist Neymar.

«Er ist einer der Besten der Welt», sagt der Trainer, «einem derart talentierten Fussballer muss man Freiheiten geben.» Neymar scheint, so die ersten Eindrücke der neuen Saison, nach einer für ihn bitteren WM bereit zur Rehabilitation zu sein. «Ich habe mich manchmal zu theatralisch verhalten», sagt Neymar. Es würde nicht überraschen, wenn er 2019 mit einem Jahr Verspätung als Ronaldo-Nachfolger zu Real gehen würde.

Das Land elektrisiert

Cristiano Ronaldo wiederum hat nicht nur Juventus, sondern ganz Fussballitalien elektrisiert. Die Serie A gab in diesem Sommer am zweitmeisten Geld für neue Fussballer aus, rund 1,2 Milliarden Franken. Napoli, Roma, Milan und vor allem Inter Mailand könnten Juventus näher rücken. Die Turiner dürften jedenfalls nicht wieder zum Titel spazieren.

----------

Video: Cristiano Ronaldo legt los

So war Ronaldos erster Arbeitstag bei Juventus Turin. Video: Tamedia/Twitter

----------

In Deutschland dagegen ist die Frage nicht, ob Bayern mit dem neuen Coach Niko Kovac Meister wird – sondern wann. Im Supercup demontierte der personell fast unveränderte Serienchampion am Sonntagabend Pokalsieger Frankfurt gleich 5:0. Für die Bayern zählt vor allem die zuletzt von Real Madrid dominierte Champions League.

Das gilt auch für die Topvereine der Premier League. Sie steht wirtschaftlich mehr denn je über allen anderen Ligen, in diesem Sommer investierten die 20 Vereine etwa 1,6 Milliarden Franken auf dem Transfermarkt – fast gleich viel wie La Liga (850 Millionen), Bundesliga (500 Millionen) und Ligue 1 (450 Millionen) bisher zusammen.

Meister Manchester City hielt sich nach dem Kaufrausch vor einem Jahr für seine Verhältnisse zurück, Riyad Mahrez verstärkt die Weltauswahl von Trainer Pep Guardiola.

Nachbar Manchester United blickt dagegen weniger optimistisch in die nahe Zukunft. José Mourinho ist unzufrieden über die zurückhaltende Transferpolitik seines Vereins, verbreitet schlechte Stimmung – und hat sich mit seinem Mittelfeldantreiber Paul Pogba zerstritten.

Bei Arsenal übernahm derweil nach 22 Jahren unter Arsène Wenger mit dem Spanier Unai Emery tatsächlich ein neuer Trainer das Zepter. Die Stimmung ist aber nicht wirklich gut. Der Start missglückte mit dem 0:2 gegen ein stabiles Manchester City, die Fans sind sauer, weil der unbeliebte US-Investor Stan Kroenke vor der Komplettübernahme des Vereins steht.

Der teuerste Goalie

Liverpool, der letztjährige Champions-League-Finalist, hat mit dem Brasilianer Alisson endlich einen überragenden Torhüter, dazu wurden mit Fabinho und vor allem Naby Keita zwei Akteure gekauft, um das zentrale Mittelfeld zu stabilisieren.

Wie Arsenal wird derweil auch Chelsea mit Maurizio Sarri von einem neuen Trainer dirigiert. Die Londoner haben mit dem 23-jährigen Kepa Arrizabalaga von Bilbao den teuerster Torhüter der Geschichte gekauft – Chelsea gab für den noch relativ unbekannten Keeper rund 85 Millionen Franken aus.

Königstransfer könnte derweil mit dem defensiven Aufbauer Jorginho ebenfalls einer sein, der selten im Rampenlicht steht. ­Sarri kennt ihn: Bereits bei ­Napoli schätzte er die taktische Flexibilität des gebürtigen ­Brasilianers, der für die Squadra azzurra spielt.

----------

Bilder: Die Transfers der Premier League

Manchester City Rekordzugang: Riyad Mahrez (27) 50 Millionen Euro von Leicester City. Rekordabgang: Angus Gunn (22) 11,3 Millionen zu Southampton. Transferbilanz: -52,99 Millionen.
Manchester City Rekordzugang: Riyad Mahrez (27) 50 Millionen Euro von Leicester City. Rekordabgang: Angus Gunn (22) 11,3 Millionen zu Southampton. Transferbilanz: -52,99 Millionen.
Steve Luciano, Keystone
Tottenham Kein Zu- oder Abgang bis jetzt.
Tottenham Kein Zu- oder Abgang bis jetzt.
Kirsty Wigglesworth, Keystone
FC Liverpool Rekordzugang: Alisson (25) 62,50 Millionen von der AS Roma. Rekordabgang: Danny Ward (25) 14 Millionen zu Leicester City. Transferbilanz: -168,20 Millionen.
FC Liverpool Rekordzugang: Alisson (25) 62,50 Millionen von der AS Roma. Rekordabgang: Danny Ward (25) 14 Millionen zu Leicester City. Transferbilanz: -168,20 Millionen.
Tony Ding, Keystone
Chelsea Rekordzugang: Kepa Arrizabalaga (23) 80 Millionen von Athletic Bilbao. Rekordabgang: Thibaut Courtois (26) 35 Million zu Real Madrid. Transferbilanz: -98 Millionen.
Chelsea Rekordzugang: Kepa Arrizabalaga (23) 80 Millionen von Athletic Bilbao. Rekordabgang: Thibaut Courtois (26) 35 Million zu Real Madrid. Transferbilanz: -98 Millionen.
Andy Rain, Keystone
Arsenal Rekordzugang: Lucas Torreira (22) 30 Millionen von Sampdoria Genua. Rekordabgang Lucas Pérez (29) 4,4 Millionen zu PAOK Saloniki. Transferbilanz: -72,6 Millionen.
Arsenal Rekordzugang: Lucas Torreira (22) 30 Millionen von Sampdoria Genua. Rekordabgang Lucas Pérez (29) 4,4 Millionen zu PAOK Saloniki. Transferbilanz: -72,6 Millionen.
Wallace Woon, Keystone
FC Burnley Rekordzugang: Ben Gibson (25) 16,9 Millionen von Middlesbrough. Kein Spielerverkauf. Transferbilanz: -33 Millionen.
FC Burnley Rekordzugang: Ben Gibson (25) 16,9 Millionen von Middlesbrough. Kein Spielerverkauf. Transferbilanz: -33 Millionen.
Twitter- Burnley
FC Everton Rekordzugang: Richarlison (21) 39,2 Millionen von Watford. Rekordabgang Davy Klaassen (25) 13,5 Millionen zu Werder Bremen. Transferbilanz: -68,1 Millionen.
FC Everton Rekordzugang: Richarlison (21) 39,2 Millionen von Watford. Rekordabgang Davy Klaassen (25) 13,5 Millionen zu Werder Bremen. Transferbilanz: -68,1 Millionen.
Peter Powell, Keystone
Leicester City  Rekordzugang: James Maddison (21) 25 Millionen von Norwich City. Rekordabgang: Riyad Mahrez (27) 67,8 Millionen zu Manchester City. Transferbilanz: - 30,3 Millionen.
Leicester City Rekordzugang: James Maddison (21) 25 Millionen von Norwich City. Rekordabgang: Riyad Mahrez (27) 67,8 Millionen zu Manchester City. Transferbilanz: - 30,3 Millionen.
Twitter- Leicester City
Newcastle Rekordzugang: Yoshinori Muto (26) 10,7 Millionen von Mainz. Rekordabgang: Aleksandar Mitrovic (23) 20,2 Millionen zu Fulham. Transferbilanz: +12,19 Millionen.
Newcastle Rekordzugang: Yoshinori Muto (26) 10,7 Millionen von Mainz. Rekordabgang: Aleksandar Mitrovic (23) 20,2 Millionen zu Fulham. Transferbilanz: +12,19 Millionen.
Twitter- Newcastle
Crystal Palace Rekordzugang: Cheikhou Kouyaté (28) 10,7 Millionen von West Ham. Kein Spieler verkauft. Transferbilanz: -10.7 Millionen.
Crystal Palace Rekordzugang: Cheikhou Kouyaté (28) 10,7 Millionen von West Ham. Kein Spieler verkauft. Transferbilanz: -10.7 Millionen.
Twitter- Crytal Palace
Bournemouth  Rekordzugang: Jefferson Lerma (23) 28 Millionen von UD Levante. Rekordabgang: Benik Afobe (25) 11,4 Millionen zu Wolverhampton. Transferbilanz: -31,1 Millionen.
Bournemouth Rekordzugang: Jefferson Lerma (23) 28 Millionen von UD Levante. Rekordabgang: Benik Afobe (25) 11,4 Millionen zu Wolverhampton. Transferbilanz: -31,1 Millionen.
Twitter- Bournemouth
West Ham Rekordzugang: Felipe Anderson (25) 38 Millionen von Lazio Rom. Rekordabgang: Cheikhou Kouyaté (28) 10,7 Millionen zu Crystal Palace. Transferbilanz: -90,35 Millionen.
West Ham Rekordzugang: Felipe Anderson (25) 38 Millionen von Lazio Rom. Rekordabgang: Cheikhou Kouyaté (28) 10,7 Millionen zu Crystal Palace. Transferbilanz: -90,35 Millionen.
Adam Davy, Keystone
Watford Rekordzugang: Gerard Deulofeu (24) 13 Millionen von Barcelona. Rekordabgang: Richarlison (21) 39,2 Millionen zu Everton. Transferbilanz: +24,95 Millionen.
Watford Rekordzugang: Gerard Deulofeu (24) 13 Millionen von Barcelona. Rekordabgang: Richarlison (21) 39,2 Millionen zu Everton. Transferbilanz: +24,95 Millionen.
Simon Stacpoole/Getty Images
Brighton & Hove Albion Rekordzugang: Alireza Jahanbakhsh (24) 19 Millionen vom AZ Alkmaar. Rekordabgang: Sam Baldock 3,9 Millionen zu Reading. Transferbilanz: -60,4 Millionen.
Brighton & Hove Albion Rekordzugang: Alireza Jahanbakhsh (24) 19 Millionen vom AZ Alkmaar. Rekordabgang: Sam Baldock 3,9 Millionen zu Reading. Transferbilanz: -60,4 Millionen.
Twitter- Brighton
Huddersfield Rekordzugang: Terence Kongolo (24) 20 Millionen von Monaco. Rekordabgang: Tom Ince 11,2 Millionen zu Stoke City. Transferbilanz: -34,97 Millionen.
Huddersfield Rekordzugang: Terence Kongolo (24) 20 Millionen von Monaco. Rekordabgang: Tom Ince 11,2 Millionen zu Stoke City. Transferbilanz: -34,97 Millionen.
John Early/Getty Images
Southampton Rekordzugang: Jannik Vestergaard (25) 25 Millionen von Gladbach. Rekordabgang: Dusan Tadic (29) 11,4 Millionen zu Ajax. Transferbilanz: -50,85 Millionen.
Southampton Rekordzugang: Jannik Vestergaard (25) 25 Millionen von Gladbach. Rekordabgang: Dusan Tadic (29) 11,4 Millionen zu Ajax. Transferbilanz: -50,85 Millionen.
Twitter- Southampton
Wolverhampton Wanderers Rekordzugang: Adama Traoré (22) 20 Millionen von Middlesbrough. Rekordabgang: Benik Afobe (25) 13, 5 Millionen zu Stoke City. Transferbilanz: -51,4 Millionen.
Wolverhampton Wanderers Rekordzugang: Adama Traoré (22) 20 Millionen von Middlesbrough. Rekordabgang: Benik Afobe (25) 13, 5 Millionen zu Stoke City. Transferbilanz: -51,4 Millionen.
Twitter-Wolverhampton
Cardiff City Rekordzugang: Josh Murphy (23) 11,4 Millionen. Kein Spieler verkauft. Transferbilanz: -30,75 Millionen.
Cardiff City Rekordzugang: Josh Murphy (23) 11,4 Millionen. Kein Spieler verkauft. Transferbilanz: -30,75 Millionen.
Twitter- Cardiff City
1 / 20
Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch