Zum Hauptinhalt springen

Eben erst gekommen – und schon will Gnabry die Bayern verlassen

+++ Luzern verpflichtet einen Gladbacher +++ Bayern wollen James +++ Schirinzi zu Vaduz +++ Basel-Goalie nach Bremen +++ Besiktas' kurioser Plan mit Costa +++

Trotz Champions League und spanischer Meisterschaft: Die Saison 2016/17 war für James Rodriguez eine zum Vergessen. Nur fünf Mal durfte er bei Real Madrid unter Zinedine Zidane über die volle Distanz ran. Zu wenig für den WM-Torschützenkönig von 2014. Ein Wechsel zu den verschiedensten Topclubs Europas stand in den letzten Wochen im Raum: Von Manchester über Chelsea und Paris, bis hin zu Milan. Das Rennen sollen nun aber die Bayern gemacht haben. Gemäss dem kolumbianischen Fernsehsender «Caracol TV» bereiten die Münchner in diesen Tagen ein Angebot für den Kolumbianer vor. Der deutsche Rekordmeister habe bessere Chancen auf einen Transfer als die Konkurrenz. Günstig dürfte dieser aber nicht werden. Real soll mindestens 75 Millionen Euro verlangen. Damit würde Rodriguez zum teuersten Einkauf in der Bayern-Geschichte.
Trotz Champions League und spanischer Meisterschaft: Die Saison 2016/17 war für James Rodriguez eine zum Vergessen. Nur fünf Mal durfte er bei Real Madrid unter Zinedine Zidane über die volle Distanz ran. Zu wenig für den WM-Torschützenkönig von 2014. Ein Wechsel zu den verschiedensten Topclubs Europas stand in den letzten Wochen im Raum: Von Manchester über Chelsea und Paris, bis hin zu Milan. Das Rennen sollen nun aber die Bayern gemacht haben. Gemäss dem kolumbianischen Fernsehsender «Caracol TV» bereiten die Münchner in diesen Tagen ein Angebot für den Kolumbianer vor. Der deutsche Rekordmeister habe bessere Chancen auf einen Transfer als die Konkurrenz. Günstig dürfte dieser aber nicht werden. Real soll mindestens 75 Millionen Euro verlangen. Damit würde Rodriguez zum teuersten Einkauf in der Bayern-Geschichte.
Keystone
Enrico Schirinzi wechselt ablösefrei von Thun in die Challenge League zu Absteiger Vaduz. Der 32-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb im «Ländle» einen Zweijahresvertrag. Schirinzi hatte seit 2010 beim FC Thun gespielt und 158 Partien in der Super League bestritten.
Enrico Schirinzi wechselt ablösefrei von Thun in die Challenge League zu Absteiger Vaduz. Der 32-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb im «Ländle» einen Zweijahresvertrag. Schirinzi hatte seit 2010 beim FC Thun gespielt und 158 Partien in der Super League bestritten.
Keystone
Borja Valero wechselt innerhalb der Serie A von Fiorentina zu Inter Mailand. Der spanische Mittelfeldspieler wird Anfang Woche einen Dreijahresvertrag unterschreiben. Die Ablösesumme soll circa 5,4 Millionen Euro betragen.
Borja Valero wechselt innerhalb der Serie A von Fiorentina zu Inter Mailand. Der spanische Mittelfeldspieler wird Anfang Woche einen Dreijahresvertrag unterschreiben. Die Ablösesumme soll circa 5,4 Millionen Euro betragen.
Reuters
1 / 17

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch