Zum Hauptinhalt springen

«Träumen und hoffen»

Obwohl in der ersten Hälfte klar die bessere Mannschaft, schaffte es das Schweizerinnen nicht, sich gegen Kamerun durchzusetzen. Die Erlösung kam später. Eine Presseschau.

Das Schweizer Frauen-Nationalteam kassiert im letzten Gruppenspiel gegen Kamerun eine 1:2-Niederlage. Die Schweizerinnen verpassen es damit, sich frühzeitig für die Achtelfinals zu qualifizieren. Sie mussten abwarten und hoffen. Das schreiben die Schweizer Medien über das letzte Gruppenspiel des Schweizer Frauen-Nationalteams.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch