Zum Hauptinhalt springen

Torloses Trauerspiel zwischen YB und Sion

In der sehr ereignisarmen Partie zwischen YB und Sion kommt es trotz Penalty zur Nullnummer.

Fanprotest gegen das Hooligankonkordat.
Fanprotest gegen das Hooligankonkordat.
Lukas Lehmann, Keystone
Michael Frey, Raphael Nuzzolo und die Walliser Vilmos Vanczak, Adailton und Gelson Fernandez.
Michael Frey, Raphael Nuzzolo und die Walliser Vilmos Vanczak, Adailton und Gelson Fernandez.
Lukas Lehmann, Keystone
Raphael Nuzzolo und die Walliser Adailton und Vilmos Vanczak.
Raphael Nuzzolo und die Walliser Adailton und Vilmos Vanczak.
Lukas Lehmann, Keystone
1 / 6

Die grösste Chance des Spiels vergab Alexander Farnerud. Der schwedische YB-Regisseur konnte in der 57. Minute zu einem Penalty antreten, nachdem sich Arnaud Bühler im eigenen Strafraum gegen Christian Schneuwly ungeschickt angestellt hatte. Doch Farnerud schlug die Offerte aus. Der Ball flog auf der sogenannten Goalie-Höhe aufs Gehäuse, sodass Andris Vanins den Schuss gut parieren konnte.

Ansonsten konnte YB in der Offensive keine Impulse setzen. Die Berner schafften es nie, ihre Heimstärke aus den letzten Wochen in die Waagschale zu werfen. Sion war noch die etwas bessere von zwei harmlosen Mannschaften. In der 52. Minute strich ein Abschluss von Yannick N'Djeng nur um Zentimeter am entfernten Pfosten vorbei.

Die Walliser, bei denen Spielertrainer Gennaro Gattuso in der Stammformation gestanden hatte, konnten erst zum zweiten Mal in dieser Super-League-Rückrunde punkten. Mit vier Zählern ist die Ausbeute in diesem Jahr sehr bescheiden.

Für YB war es in der Meisterschaft der erste Punktverlust im eigenen Stadion seit dem 18. November und dem 0:0 gegen St. Gallen. Wenn die Berner nun auch zu Hause Schwächen offenbaren, wird dadurch die Position von Trainer Martin Rueda nicht gefestigt.

Young Boys - Sion 0:0.

Stade de Suisse Wankdorf, Bern. - 15'173 Zuschauer. - SR Amhof.

Young Boys: Wölfli; Scott Sutter, Nef, Marco Bürki, Raimondi; Christian Schneuwly (75. Zarate), Zverotic, Farnerud, Nuzzolo; Gerndt (64. Afum), Michael Frey (87. Tabakovic).

Sion: Vanins; Adailton, Dingsdag, Lacroix; Vanczak, Gattuso (88. Crettenand), Gelson Fernandes, Bühler; Darragi; N'Djeng (85. Regazzoni), Lafferty (62. Leo Itaperuna).

Bemerkungen: Young Boys ohne Doubai (gesperrt), Simpson, Spycher, Affolter, Benito (alle verletzt), Gonzalez und Martinez (beide U-21). Sion ohne Basha (gesperrt), Marques (verletzt), Margairaz (rekonvaleszent/U-21) und Yoda (nicht im Aufgebot). 57. Vanins hält Foulpenalty von Farnerud. - Verwarnungen: 14. Nuzzolo (Foul). 36. Gattuso (Reklamieren). 63. Vanczak (Foul). 73. Marco Bürki (Foul). 89. Tabakovic (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch