Zum Hauptinhalt springen

Sulejmanis Hunger nach Titeln

YB hat mit Miralem Sulejmani einen Offensivspieler gekauft, der fünfmal in Folge eine nationale Meisterschaft gewann. In der Schweiz will er seine Karriere frisch lancieren.

Ruedi Kunz

Die Young Boys haben sich auf dem internationalen Transfermarkt wieder einen bekannten und teuren Spieler gesichert. Für schätzungsweise drei Millionen Franken haben sie dem portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon Miralem Sulejmani abgekauft und ihn mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet. Der Serbe galt 2007, als er von seinem Stammverein Partizan Belgrad zum holländischen Klub Heerenveen wechselte, als Riesentalent. Er wurde den Vorschusslorbeeren gerecht, schoss viele Tore und fand deshalb schon ein Jahr später bei Ajax Amsterdam eine neue Anstellung. Der Renommierklub blätterte für den 20-jährigen Jüngling umgerechnet gegen 25 Millionen Franken auf den Tisch, was laut verschiedenen Onlineportalen bis heute holländischer Rekord ist.

Bei Benfica auf dem Abstellgleis

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen