Zum Hauptinhalt springen

Starkes Zeichen zum Jahresabschluss

YB rennt im «Finalspiel» gegen Sparta Prag lange erfolglos an. Hoaraus Penalty und Steffens Sololauf sichern den Bernern die Qualifikation für die Sechzehntelfinals.

Das erlösende Penaltytor: Hoarau bezwingt Sparta-Goalie Stech in der 76. Minute mit etwas Glück zum vorentscheidenden 1:0.
Das erlösende Penaltytor: Hoarau bezwingt Sparta-Goalie Stech in der 76. Minute mit etwas Glück zum vorentscheidenden 1:0.
Peter Schneider, Keystone

YB und Finalspiele: Das war in den ­letzten Jahren eine unglückselige Geschichte gewesen. In den Cupfinals von 2006 und 2009 gegen den FC Sion trotteten die Berner als Verlierer vom Platz. 2008 und 2010 jagte ihnen der FC Basel in der Endrunde den Meisterkübel ab. Gestern Abend nun, als die Young Boys in einer selbst deklarierten «Finalissima» um den Einzug in die Sechzehntelfinals der Europa League kämpften, standen sie endlich einmal auf der Sonnenseite, machten einen sogenannt «Big Point».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.