Zum Hauptinhalt springen

St. Pauli feiert dritten Auswärtssieg

Die Hamburger Fussball-Piraten bleiben in der Fremde weiter erfolgreich. Das 1:0 beim Tabellendritten Hannover hievt sie auf den 6. Rang.

Erlösung: Marius Ebbers traf im siebten Alauf erstmals in der Bundesliga für St. Pauli.
Erlösung: Marius Ebbers traf im siebten Alauf erstmals in der Bundesliga für St. Pauli.
Keystone

Den einzigen Treffer des Abends erzielte St. Paulis Captain Marius Ebbers in der 6. Minute. Für Ebbers war es das erste Bundesliga-Tor im Trikot des Kiezklubs - und es war wunderbar herausgespielt. Doppelpass Oczipka/Hennings, Doppelpass Oczipka/Kruse, Flanke Oczipka, Kopfball Ebbers lauteten die Stationen.

Hannover wirkte in Abwesenheit seines Topstürmers Ya Konan (3 Tore in 6 Spielen) ideenlos und schwächte sich in der Schlussphase auch noch selbst: Haggui sah nach 80 Minuten und einer Notbremse gegen Lehmann die rote Karte. 49'000 Zuschauer, darunter 6000 begeisterte Hamburger, verfolgten die Partie in der Hannoveraner AWD-Arena.

Hannovers Trainer Mirko Slomka war ein überaus fairer Verlierer: «St. Pauli hat defensiv richtig gut gearbeit. Der Konter zum Tor war einfach wunderbar. Es war ein verdienter Sieg für St. Pauli, weil wir keine Mittel gefunden haben», sagte er.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch