Zum Hauptinhalt springen

Spanien ist U21-Europameister

Spanien gewinnt nach 1986, 1998 und 2011 zum vierten Mal die U-21-Europameisterschaft. Der Titelverteidiger siegt im Final gegen Italien vor 33'000 Zuschauern in Jerusalem mit 4:2.

Die Spanier feiern ihren Sieg. (18. Juni 2013)
Die Spanier feiern ihren Sieg. (18. Juni 2013)
Reuters

Die Spanier kamen gegen Italien durch drei Treffer von Barcelonas Juwel Thiago Alcantara (6./31./38. Foulpenalty) und Isco (66. Foulpenalty) zum Erfolg. Für den fünffachen U-21-Europameister Italien, der erstmals seit 2004 wieder in einem Final stand, trafen Ciro Immobile (10.) und Fabio Borini (80.).

Zwei Jahre nach dem Triumph im Endspiel gegen die Schweizer U-21-Auswahl demonstrierte Spanien seine Dominanz im Weltfussball erneut. Die A-Nationalmannschaft hat seit 2008 alle relevanten Turniere gewonnen, die U-21 doppelte nun nach – und auf U-19-EM-Stufe sind die Spanier ebenfalls Titelhalter.

si/kle

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch