Zum Hauptinhalt springen

Shaqiri nun doch zu Juventus?

Ein begehrter Ex-Basler +++ Verschollener Ronaldinho wieder aufgetaucht +++

Wie «Sky Sport News» berichtet, befänden sich die Verhandlungen zwischen Bayern Münchens Xherdan Shaqiri und Juventus Turin bereits in der heissen Phase. Der Schweizer soll auf Leihbasis zum Serie-A-Club wechseln, mit anschliessender Kaufoption. Nebst Juve seien auch Teams wie Liverpool, Atletico Madrid und Inter Mailand an Shaqiri interessiert.
Wie «Sky Sport News» berichtet, befänden sich die Verhandlungen zwischen Bayern Münchens Xherdan Shaqiri und Juventus Turin bereits in der heissen Phase. Der Schweizer soll auf Leihbasis zum Serie-A-Club wechseln, mit anschliessender Kaufoption. Nebst Juve seien auch Teams wie Liverpool, Atletico Madrid und Inter Mailand an Shaqiri interessiert.
Ex-Press
Begehrter Mohamed Salah: Der ehemalige FCB-Spieler, der heute in den Diensten von Chelsea steht, wurde in jüngster Vergangenheit gleich mit zwei Clubs in Verbindung gebracht. Kurz nach Weihnachten hielt sich das Gerücht, Besiktas Istanbul sei am Ägypter dran. Die britische Zeitung «Daily Mail» ergänzte heute, dass auch der italienische Traditionsclub Inter Mailand Interesse am Offensivmann habe.
Begehrter Mohamed Salah: Der ehemalige FCB-Spieler, der heute in den Diensten von Chelsea steht, wurde in jüngster Vergangenheit gleich mit zwei Clubs in Verbindung gebracht. Kurz nach Weihnachten hielt sich das Gerücht, Besiktas Istanbul sei am Ägypter dran. Die britische Zeitung «Daily Mail» ergänzte heute, dass auch der italienische Traditionsclub Inter Mailand Interesse am Offensivmann habe.
Keystone
Nachdem der frühere Weltfussballer Ronaldinho tagelang verschollen war, kehrte er kurz vor Ablauf eines Ultimatums zu seinem mexikanischen Verein Queretaro zurück. Der 34-jährige Stürmer hatte für die Erledigung persönlicher Angelegenheiten in Brasilien Sonderferien erhalten, erschien allerdings nicht wie vereinbart zum Training.
Nachdem der frühere Weltfussballer Ronaldinho tagelang verschollen war, kehrte er kurz vor Ablauf eines Ultimatums zu seinem mexikanischen Verein Queretaro zurück. Der 34-jährige Stürmer hatte für die Erledigung persönlicher Angelegenheiten in Brasilien Sonderferien erhalten, erschien allerdings nicht wie vereinbart zum Training.
Keystone
1 / 3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch