Zum Hauptinhalt springen

Sforza mit Musik und einer rasenden Schnecke empfangen

Die Klubführung geht bei der Begrüssung des neuen Thun-Trainers unkonventionelle Wege. Sforza arbeitet beim FCT vorerst noch ohne schriftlichen Vertrag.

Sforza beim offiziellen Arbeitsbeginn in der Stockhorn Arena.
Sforza beim offiziellen Arbeitsbeginn in der Stockhorn Arena.
Keystone

Die Welt der Inszenierung ist auch in der kleinen, beschaulichen Welt des FC Thun angekommen mit Ciriaco Sforzas offiziellem Arbeitsbeginn in der Stockhorn Arena. Präsident Markus Lüthi hat am Wochenende spontan zwei befreundete Künstler organisiert für die Präsentation des ehemaligen Weltklassespielers und 79-fachen Ex-Internationalen, der zuletzt beim Challenge League-Verein Wohlen tätig war. Ein Saxophonist jammt vor dem Eingang zum Spielertunnel. Der Stadionspeaker kündet den neuen Trainer an. Den Rasen betritt der Berner Komiker Baldrian, welcher sich als ersten Entschleunigungskünstler der Schweiz anpreist. Nicht fehlen darf sein treuer Begleiter, die Schnecke Botox, festgezurrt auf einem umgebauten ferngesteuerten Mini-Formel1-Gefährt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.