Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Seine letzte Chance

Seit Ende November ist Mourinho Trainer bei Tottenham Hotspur. Seit er das Zepter bei Tottenham Hotspur in der Hand hält, geht es aufwärts für die Londoner.
Begonnen hat aber alles mit dem FC Porto. Mit dem damals erst 41-jährigen Trainer gewann der Club überraschend die Champions League.
Im letzten Jahr arbeitete er als TV-Experte – und genoss bei einem Auftritt in Manchester eine freundliche Begrüssung der Fans.
1 / 8

«Mourinho blamiert den Verein!»

«Wenn ich einen einfachen Job gewollt hätte, wäre ich in Porto geblieben: Wunderschöner, blauer Stuhl, die Champions-League-Trophäe, Gott und nach Gott ich!»(bei seiner Vorstellung als neuer Trainer beim FC Chelsea 2004)
«Bitte nennen Sie mich nicht arrogant, ich habe die Champions League gewonnen. Ich glaube, ich bin The Special One.»
«Manchmal siehst du schöne Menschen ohne Hirn, manchmal hässliche, die intelligent sind wie Wissenschaftler. Auf dem Spielfeld ist es ähnlich. Von oben ist es eine Schande, aber der Ball rollt.» (mit Wayne Rooney 2016 bei Manchester United).
1 / 9

Sogar Klopp und Lampard kritisiert

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast