Zum Hauptinhalt springen

Schweiz-Schreck sorgt für Premier-League-Rekord

Angel di Maria hatte an der WM die Schweiz mit seinem Tor in letzter Minute aus dem Turnier geworfen. Nun wechselt er von Real zu Manchester United.

Soll Vertrag bereits unterschrieben haben: Angel di Maria. (19. August 2014)
Soll Vertrag bereits unterschrieben haben: Angel di Maria. (19. August 2014)
AP Photo

Manchester United realisiert den Rekord-Transfer für die Premier League. Für rund 75 Millionen Euro stösst der Argentinier Angel di Maria (26) von Real Madrid zum Team von Trainer Louis van Gaal. Angel Di Maria, am 1. Juli Siegtorschütze zum 1:0 von Argentinien im WM-Achtelfinal gegen die Schweiz, löst somit Fernando Torres als teuersten Spieler der Premier League ab.

Der Spanier war im Januar 2011 für 58 Millionen Euro von Liverpool zu Chelsea transferiert worden. Ähnlich gut wie Di Maria hat Real Madrid schon vor einem Jahr einen Spieler in den letzten Tagen des Transferfensters nach England verkauft. Mesut Özil wechselte für 50 Millionen Euro zu Arsenal.

Di Maria hatte in den letzten Wochen intensiv auf einen Transfer gedrängt. Der Südamerikaner sah beim Champions-League-Sieger Real Madrid nach den Zuzügen von James Rodriguez und Toni Kroos keine Zukunft mehr. Bei Manchester United verstärkt er mit Juan Mata, Wayne Rooney und Robin van Persie eine ohnehin schon gut besetzte Offensive.

si/ajk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch