Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Gruss an einen Freund – und die Kritiker

Genug Qualität auf der Neun?

Loris Benito, Kevin Mbabu, Ricardo Rodriguez und Nico Elvedi, Teile der improvisierten Abwehr, die von Vladimir Petkovic auf den Platz gestellt wurde, jubeln nach 90 Minuten. Obwohl es etwas mehr als eine Stunde gar nicht danach ausgesehen hatte.
Stimmungsvoller Auftakt in Luzern. Die Fans begrüssen die Schweizer Nationalmannschaft mit einer Choreografie.
Der Stürmer von Benfica Lissabon bekommt kurz darauf seinen verdienten Spezial-Abgang. Unter tosendem Applaus und stehenden Ovationen verabschiedet er sich vom Luzerner Publikum und macht Platz für Albian Ajeti.
1 / 16