Zum Hauptinhalt springen

Schlitzohr Yakin schlägt in der Wüste zu

Hakan Yakin hat seine Schlitzohrigkeit auch in der Wüste nicht verloren: Er überlistete mit einem Freistoss den gegnerischen Torhüter, der ein Flanke erwartet hatte, in der nahen Ecke.

Gute News aus der Wüste: «Ich bin in Katar angekommen», schreibt Hakan Yakin in seiner Kolumne in der Pendlerzeitung «.ch». Yakin glich mit seinem Freistosstor den Spitzenkampf gegen Al Ryan zum 1:1 aus; zum 2:1-Siegtreffer gab er die Vorlage. Der 31-jährige Basler führt mit Al-Gharafa nun die Tabelle der katarischen Liga mit 15 Punkten aus sechs Partien an.

Vor der Partie komme jeweils der Scheich in die Garderobe, um dem Team Mut zuzusprechen, so Yakin weiter. Der Nationalspieler ist mittlerweile auch vom Hotel in eine eigene Vier-Zimmer-Wohnung gezogen. «Ich fühle mich immer wohler. Ich habe mich an das neue Umfeld gewöhnt, kenne die Laufwege meiner Mitspieler, die Abstimmung wird immer besser», so Yakin.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch