Zum Hauptinhalt springen

Schlimmes Foul von Aubameyang, Liverpool schafft Rekord

Arsenal spielt gegen Crystal Palace nur Remis, Granit Xhakas Teamkollege sieht nach einem üblen Tritt die Rote Karte. Und Liverpool stellt einen neuen Ligarekord auf.

Aubameyang verletzt gegnerischen Spieler und fliegt vom Platz. (Video: Twitter)

Diese Szene tat schon beim Hinschauen weh: Arsenal-Stürmer und frühere Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang traf den ehemaligen Schalker Max Meyer am Knöchel, der Deutsche knickte weg, blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Boden liegen und musste im Anschluss ausgewechselt werden.

Was die Zuschauer vor den Fernsehern zusammenzucken liess, hatte Schiedsrichter Paul Tierney wohl gar nicht richtig mitbekommen. Nicht anders ist zu erklären, dass er zunächst nur die gelbe Karte zückte. Erst nach nach minutenlangem Warten und Videobeweis zeigte der Schiedsrichter dem Arsenal-Captain die Rote Karte.

Dabei fing das Spiel für Aubameyang und Arsenal gut an. Die Gunners legten entfesselt los, belohnten sich in der 12. Minute nach einer sehenswerten Kombination über David Luiz, Özil und Lacazette durch den Treffer von Aubameyang (12.). Crystal Palace kam überhaupt nicht ins Spiel. Das änderte sich erst nach der Pause.

Aufwärtstrend schon wieder vorbei

Einen harmlosen Abschluss von Ayew fälschte David Luiz so unglücklich ab, dass der Ball über Leno hinweg ins Netz flog (54.). Die Londoner, die in der ersten Halbzeit noch so überzeugend aufgetreten waren, fanden in der Folge offensiv kaum noch statt und agierten fahrig – erst recht nach dem schlimmen Foul ihres Captains und der daraus resultierenden Unterzahl.

Mit dem Remis ist der leichte Aufwärtstrend des FC Arsenal um den Schweizer Granit Xhaka schon wieder gestoppt. Dies, nachdem die Gunners in den vorausgegangenen Partien gegen Manchester United und Leeds gewonnen hatten. Arsenal, bei denen Granit Xhaka durchspielte, liegt damit weiterhin nur auf Rang 10 in der Premiere League.

Liverpool unaufhaltsam

Der FC Liverpool marschiert auf dem Weg zu seinem ersten Premier-League-Titel seit 30 Jahren weiterhin von Sieg zu Sieg. Das Team von Trainer Jürgen Klopp gewann am Samstagabend die Neuauflage des Champions-League-Endspiels bei Tottenham Hotspur mit 1:0 (1:0) und fuhr damit den zwölften Liga-Erfolg in Serie ein. Mit 61 Punkten aus 21 Partien sind die Reds nun sogar besser als Manchester City vor zwei Jahren, das am Saisonende 100 Punkte eingefahren hatte. Roberto Firmino (37. Minute) erzielte das entscheidende Tor für das Team von Coach Klopp, dem damit auch ein Prestigesieg über Trainerrivale José Mourinho gelang. Xherdan Shaqiri wurde in der 91. Minute eingewechselt.

In einer rasanten und umkämpften Partie verdiente sich Liverpool dank einer starken ersten Hälfte den Erfolg beim Londoner Rivalen, der in der Champions League im Achtelfinale auf RB Leipzig trifft. Das Polster des Champions-League-Siegers beträgt nun trotz eines Nachholspiels 16 Punkte, nachdem Leicester City zuvor mit 1:2 gegen den FC Southampton verloren hatte. Manchester City mit Trainer Pep Guardiola liegt bei jeweils 21 absolvierten Spielen 17 Zähler hinter Liverpool.

Favoriten siegen

Klare Heimsiege gab es derweil für Manchester United und Bayerns Champions-League-Gegner FC Chelsea. Die Red Devils schlugen Norwich City dank zweier Tore von Marcus Rashford sowie von Anthony Martial und Mason Greenwood mit 4:0 (1:0). Auch Chelseas 3:0 (2:0)-Erfolg war zu keiner Zeit gefährdet, die Treffer erzielten Jorginho, Tammy Abraham und Callum Hudson-Odoi.

Kurztelegramme

Tottenham Hotspur - Liverpool 0:1 (0:1). - 61'023 Zuschauer. - Tor: 37. Firmino 1:0. - Bemerkungen: Liverpool mit Shaqiri (ab 91.).

Crystal Palace - Arsenal 1:1 (0:1). - 25'468 Zuschauer. - Tore: 12. Aubameyang 0:1. 54. Ayew 1:1. - Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka. 67. Rote Karte gegen Aubameyang (Arsenal/Foul).

Chelsea - Burnley 3:0 (2:0). - Tore: 27. Jorginho (Foulpenalty) 1:0. 38. Abraham 2:0. 49. Hudson-Odoi 3:0.

Manchester United - Norwich City 4:0 (1:0). - 73'271 Zuschauer. - Tore: 29. Rashford 1:0. 52. Rashford (Foulpenalty) 2:0. 54. Martial 3:0. 76. Greenwood 4:0. - Bemerkungen: Norwich ohne Drmic und Klose (beide verletzt).

Wolverhampton - Newcastle United 1:1 (1:1). - 31'570 Zuschauer. - Tore: 7. Almiron 0:1. 14. Dendoncker 1:1. - Bemerkungen: Newcastle ohne Schär (verletzt).

Rangliste: 1. Liverpool 21/61. 2. Leicester City 22/45. 3. Manchester City 21/44. 4. Chelsea 22/39. 5. Manchester United 22/34. 6. Sheffield United 22/32. 7. Wolverhampton 22/31. 8. Tottenham Hotspur 22/30. 9. Crystal Palace 22/29. 10. Arsenal 22/28. 11. Everton 22/28. 12. Southampton 22/28. 13. Newcastle United 22/26. 14. Brighton & Hove Albion 22/24. 15. Burnley 22/24. 16. West Ham United 21/22. 17. Aston Villa 21/21. 18. Bournemouth 21/20. 19. Watford 21/19. 20. Norwich City 22/14.

----------

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

Hier finden Sie alle Folgen an einem Ort.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch