Zum Hauptinhalt springen

Schlappe für Blatter

Der Entscheid, ob die Fussball-WM in Katar 2022 im Winter stattfinden soll, dürfte nicht vor 2015 fallen – eine Niederlage für den Schweizer Fifa-Präsidenten.

Die Fussball-WM 2022 hat in Katar einen Bauboom ausgelöst. Für die Gastarbeiter aus Asien herrschen teilweise miserable Arbeitsbedingungen und sklavenähnliche Zustände, wie Recherchen der Zeitung «The Guardian» ergeben haben.
Die Fussball-WM 2022 hat in Katar einen Bauboom ausgelöst. Für die Gastarbeiter aus Asien herrschen teilweise miserable Arbeitsbedingungen und sklavenähnliche Zustände, wie Recherchen der Zeitung «The Guardian» ergeben haben.
ITUC
Im Zusammenhang mit den Bauarbeiten in Lusail City nördlich der Hauptstadt Doha sollen im vergangenen Sommer mindestens 44 Arbeitskräfte aus Nepal gestorben sein – entweder an den Folgen eines Herzinfarkts oder Arbeitsunfalls. Bild: Visualisierung des Lusail Iconic Stadions, wo das Eröffnungsspiel und das Finale stattfinden werden.
Im Zusammenhang mit den Bauarbeiten in Lusail City nördlich der Hauptstadt Doha sollen im vergangenen Sommer mindestens 44 Arbeitskräfte aus Nepal gestorben sein – entweder an den Folgen eines Herzinfarkts oder Arbeitsunfalls. Bild: Visualisierung des Lusail Iconic Stadions, wo das Eröffnungsspiel und das Finale stattfinden werden.
Keystone
Katar investiert rund 75 Milliarden Euro in den Bau von WM-Stadien, Hotels und Infrastruktur. Die Projekte sind sehr ambitioniert. So werden mit dem Port Stadion in Doha (Bild)  Fussballspiele quasi auf dem Wasser möglich.
Katar investiert rund 75 Milliarden Euro in den Bau von WM-Stadien, Hotels und Infrastruktur. Die Projekte sind sehr ambitioniert. So werden mit dem Port Stadion in Doha (Bild) Fussballspiele quasi auf dem Wasser möglich.
Keystone
1 / 6

Eine Taskforce soll den besten Zeitpunkt für das umstrittene Fussball-Turnier am Golf herausfinden. Das berichtet die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf das Exekutivmitglied Michel D'Hooghe.

Die Fifa-Exekutive tagte in Zürich, um die brisante Terminfrage zu klären. Nun soll ein Expertengremium nicht nur Fifa-Offizielle sondern auch Mediziner sowie TV- und Werbepartner in den Entscheidungsprozess einbinden. Mit einem Entscheid sei nicht vor 2015 zu rechnen. Fifa-Präsident Sepp Blatter hatte gehofft, schon bei dem aktuellen Treffen eine grundsätzliche Entscheidung für ein Winter-Turnier zu erreichen.

Die genaue Terminfindung gestaltet sich aber schwierig, da sich besonders aus der englischen Liga grundsätzlicher Widerstand gegen eine Verlegung vom Sommer in den Winter formiert hat.

si/kle

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch