Zum Hauptinhalt springen

«Schau mich an, wenn ich mit dir rede»

Bayerns Trainer Josep Guardiola ist ein Mann mit Stil und guten Manieren. Das erwartet der Katalane auch von seinen Mitmenschen.

Grimmiger Blick: Bayerns Trainer Josep Guardiola war nach dem 1:1 gegen Manchester United leicht gereizt.
Grimmiger Blick: Bayerns Trainer Josep Guardiola war nach dem 1:1 gegen Manchester United leicht gereizt.
Keystone
«Schau mich an, wenn ich mit dir rede», forderte der Katalane einen englischen Journalisten auf.
«Schau mich an, wenn ich mit dir rede», forderte der Katalane einen englischen Journalisten auf.
Keystone
...und vertieft seinen Blick.
...und vertieft seinen Blick.
Keystone
1 / 6

Wenn Bayerns Trainer Josep Guardiola mit seinen Spielern spricht, schaut er ihnen stets tief in die Augen. Der Blickkontakt ist für ihn wichtig, damit er die Spieler noch besser fühlen und spüren kann. Guardiola fordert Respekt in jeder Situation. Auch an den Pressekonferenzen, wenn ihm die Journalisten auch noch so bohrende Fragen stellen, bleibt der Spanier stets höflich und verliert nie die Contenance. Nach dem Spiel gegen Manchester United wurde er allerdings auf eine harte Probe gestellt. Immer wieder wurde er auf die Szene in der letzten Minute angesprochen, als Bastian Schweinsteiger nach einem Foul an Wayne Rooney vom spanischen Ref Velasco Carballo des Feldes verwiesen wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.