Zum Hauptinhalt springen

Schalke macht Dortmund Freude

Borussia Dortmund hat in der Bundesliga schon elf Punkte Vorsprung auf Platz 2, da der bislang härteste Verfolger Mainz 05 seine vorletzte Partie in diesem Jahr gegen Schalke vergeigte.

Vergeblicher Kampf: Der Mainzer Fuchs attackiert Schalkes Matchwinner Farfan.
Vergeblicher Kampf: Der Mainzer Fuchs attackiert Schalkes Matchwinner Farfan.
Keystone

Die zweite Niederlage in Folge und die sechste in den letzten neun Partien kostete Mainz den zweiten Platz. Die Mainzer unterlagen Schalke 04 vor heimischer Kulisse 0:1. Der Peruaner Jefferson Farfan traf nach einer halben Stunde zum verdienten Erfolg der nach katastrophalem Saisonstart aufstrebenden Gäste. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich vergab Mainz eine gute Viertelstunde vor Schluss. Schalkes Goalie Manuel Neuer lenkte zunächst einen Penalty von Andre Schürrle ab und sah Sekunden später, wie sein Teamkollege Christoph Metzelder den Nachschuss an die Latte lenkte.

Der SC Freiburg geht als Fünfter in die letzte Runde vor der Winterpause. Der überraschend starke Aufsteiger setzte sich zu Hause gegen das Liga-Schlusslicht Borussia Mönchengladbach 3:0 durch. Zum höchsten Saison-Saisonsieg der Freiburger steuerte Goalgetter Papiss Cissé zwei Treffer bei. Der Senegalese führt zusammen mit Theofanis Gekas die Torschützenliste an, beide haben 13-mal ins Schwarze getroffen.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch