Zum Hauptinhalt springen

Saudiarabien lanciert Frauen-Fussballliga

Vor zwei Jahren wurde es in Saudiarabien Frauen erstmals gestattet, Fussball vor Ort zu schauen. Nun überlegt sich das umstrittene Land eine eigene Frauen-Liga.

In Saudi-Arabien wird es bald eine Fussballliga nur für Frauen geben.
In Saudi-Arabien wird es bald eine Fussballliga nur für Frauen geben.
AP Photo/Courtesy of Reema Abdullah, Keystone
Es ist ein weiterer Schritt der Reformen, die Kronprinz Mohammed bin Salman eingeführt hat.
Es ist ein weiterer Schritt der Reformen, die Kronprinz Mohammed bin Salman eingeführt hat.
EPA/BANDAR ALJALOUD, Keystone
Die Frauen müssen die Zeit beschränken, die sie mit Männern von ausserhalb der Verwandtschaft verbringen. Ein Grossteil der öffentlichen Gebäude ist strikt nach Geschlechtern getrennt.
Die Frauen müssen die Zeit beschränken, die sie mit Männern von ausserhalb der Verwandtschaft verbringen. Ein Grossteil der öffentlichen Gebäude ist strikt nach Geschlechtern getrennt.
str, Keystone
1 / 12

Eine eigene Fussball-Liga für Frauen in Saudiarabien? Wer hätte dies vor einigen Jahren in diesem als ultrakonservativ bekannten Land für möglich gehalten? Nun wird es Realität. Erst vor zwei Jahren wurde im Emirat Frauen die Erlaubnis zuteil, sich Fussballspiele auch im Stadion anzusehen – nun steht der nächste grosse Schritt an. Das Emirat bekommt eine eigene Frauenliga, die meisten Spiele sollen in der Hauptstadt Riad, sowie in Dschidda und Dammam ausgetragen werden.

Dieser nächste Wurf gehört zu den Reformen, die Kronprinz Muhammad bin Salman in den letzten Jahren einführte, berichtet bbc.com. «Der Start dieser Liga ist ein weiterer grosser Schritt in die Zukunft für unser Land, unsere Gesundheit und unsere Jugend», sagte Prinz Khaled bin Alwaleed bin Talal, Präsident des nationalen Sportverbandes.

Von offizieller Seite wird erklärt, dass diese Reform ein weiterer Schritt für die Rechte der Frauen im Sport sei. Aktivisten sagen hingegen, es müsse weiterhin noch viel geschehen, um die Rechte der Frauen in Saudiarabien zu stärken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch