Zum Hauptinhalt springen

Sängerknaben für den FCZ

Alle Indizien sprechen dafür: Die WM ist in Wahrheit nur ein Grümpelturnier. Schubiger weiss es genau.

Im Fernsehen ­behaupteten sie jetzt seit 4 Wochen, es fände gerade eine WM statt. Schubiger zweifelte: Wo die Brasilianer wie ein Fachsnachtsverein spielen; wo die deutschen Gastarbeiter alles eine Spur zu ernst nehmen; wo die einen Mannschaften vor dem Elfmeterschiessen den Goalie wechseln und die anderen nicht fähig sind, vom Penaltypunkt über 50 Prozent der Bälle ins Tor zu bringen; wo die Schieds­richter mehr nicht sehen als sehen, da kann es sich nur um ein Grümpel­turnier handeln.

Das schien Schubiger auch deshalb logisch, weil es für ihn weitere Indizien gab. Der brasilianische Fasnachts­verein hatte zuletzt ohne seinen besten Abwehrspieler antreten müssen – wahrscheinlich waren die am Vorabend beim Tanz im Festzelt hängen geblieben. Und dass Sepp Blatter selten genug im Bild zu sehen war, musste daran liegen, dass er das ­Turnier vom schlecht einsehbaren Jurywagen aus leitete, mit einer 50-Franken-Note deponierte Proteste abschmetterte, per Megafon die nächsten Mannschaften ankündigte und zwischen den Spielen die Tombola­preise sortierte und glücklich die Einnahmen zählte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.