Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Nordirland kann sich immer auflehnen»

Siegerlächeln festhalten: Coach Vladimir Petkovic weiss aber, dass die Nordiren noch gefährlich werden können. Foto: Reto Oeschger

Ricardo Rodriguez: «Ich kann es einfach»

Der Auftritt: Ein Reifebeweis

Michael O’Neill: Der grosse Ärger

Der Sonntag: So wie in Belfast

Was für eine Erlösung für die Schweiz, was für ein Spiel für Ricardo Rodriguez: Der junge Aussenverteidiger erzielt das goldene Tor im Hinspiel der WM-Barrage in Belfast gegen Nordirland und wirft vor lauter Freude sein Trikot in die Fankurve.
Von Nationaltrainer Vladimir Petkovic erhält Rodriguez nach dem Spiel die verdienten Glückwünsche für seinen Treffer. Der Coach ist nun nahe am Ziel: die Schweiz an die WM nach Russland zu führen.
Eine einmalige Stimmung herrscht im Nationalstadion, mit 18'500 Zuschauern restlos ausverkauft. Die Green & White Army, wie sich die Fans des nordirischen Teams selbst bezeichnen, feiert den Auftritt auf der grossen Barrage-Bühne gegen die Schweiz.
1 / 17