Zum Hauptinhalt springen

Penaltys – mit verbundenen Augen

Tottenhams Trainer hat seine Fussballer zum Penaltyschiessen aufgefordert – und zu einer ungewöhnlichen Massnahme gegriffen.

Englische Fussballer sind auch dafür bekannt, dass sie nicht die besten Schützen beim Elfmeterschiessen sind – zumindest, wenn sie das Nationaltrikot tragen. So oder so hat Harry Redknapp, der Coach von Tottenham Hotspur, sein Personal aufgefordert, das Elfmeterschiessen zu trainieren.

Allerdings hat der Trainer verlangt, dass die Spieler den Kick vom Penaltypunkt mit verbundenen Augen durchführen. Das Resultat des Experimentes lässt natürlich zu wünschen übrig. Doch schauen Sie selbst – auf jeden Fall hatten die Spieler grossen Spass am Intermezzo. Und solange die Spurs mit Roman Pawljutschenko einen treffsicheren Penaltyschützen in ihren Reihen haben, kann ihnen auch nichts passieren. Der Russe beeindruckte am Mittwoch in der Champions League beim 4:1-Sieg gegen Twente Enschede mit der Coolness, mit der er zwei Elfer verwertete.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch