Zum Hauptinhalt springen

Panini verkauft zur EM so viele Stickertüten wie noch nie

In Deutschland gingen die meisten EM-Paninibildchen über den Ladentisch. Ganz voll werden die Alben der Sammler aber selten.

Sammeln aus Leidenschaft: Ein Mädchen schaut ihre Paninibildchen durch. (Symbolbild)
Sammeln aus Leidenschaft: Ein Mädchen schaut ihre Paninibildchen durch. (Symbolbild)

Der Panini-Verlag hat zur Fussball-EM so viele Bilder wie noch nie verkauft. «Insgesamt sind mehr als eine Milliarde Stickertüten für 70 Länder produziert worden», sagte Panini-Deutschland-Chef Hermann Paul der «Rheinischen Post» aus Düsseldorf vom Dienstag laut einer Vorabmeldung. Deutschland steht Paul zufolge beim Verkauf an der Spitze, dicht gefolgt von Grossbritannien und Frankreich.

Durch die Erhöhung des Teilnehmerfelds von 16 auf 24 Teams habe sich die Zahl der Stickerbilder im Vergleich zu 2012 deutlich erhöht. «Nur fünf Prozent der Kunden, die mit einem Album anfangen, füllen es aber auch», sagte Paul. «98 Prozent sammeln nur 50 bis 60 Sticker.»

AFP/kat

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch