Zum Hauptinhalt springen

Ohrensausen

Grädel beschäftigte sich mit Basel und bekam prompt Ohrensausen.

Das Schweizer Staatsfernsehen weiss die Spannung auf wichtige Fussballspiele mit allerlei mehr oder weniger interessanten Beiträgen vor dem Anpfiff stets gekonnt aufzubau(sch)en. So auch vor dem Gastspiel der Basler in Madrid. Leider scheinen die Gebühren nicht mehr auszureichen, um ein Gespräch zwischen zwei ehemaligen FCB-Profis in einem Studio oder Café aufzuzeichnen; zum Glück hat ein grosser Sportartikelhersteller grosszügigerweise seine Firmenlokalität dafür zur Verfügung gestellt. Grädel erwähnt die Firma hier nicht namentlich, bedankt sich aber artig im Namen aller Billag-Zahler und versichert, die Firma beim nächsten Kleiderkauf besonders zu berücksichtigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.