Zum Hauptinhalt springen

Oft Gescholtene erklären Guardiola

Unter Bayerns Startrainer haben es auch Weltstars schwer. Doch sie mucken nicht auf. Denn 20 Titel in acht Jahren machen den 44-Jährigen unantastbar.

Ein charismatischer Trainer: Pep Guardiola
Ein charismatischer Trainer: Pep Guardiola
Keystone
Bayerns Trainer Pep Guardiola diskutiert angeregt mit dem holländischen Vizeweltmeister Arjen Robben.
Bayerns Trainer Pep Guardiola diskutiert angeregt mit dem holländischen Vizeweltmeister Arjen Robben.
Keystone
Hie und da kann Pep Guardiola auch Streicheleinheiten verteilen. Er nimmt Franck Ribéry in den Arm.
Hie und da kann Pep Guardiola auch Streicheleinheiten verteilen. Er nimmt Franck Ribéry in den Arm.
Keystone
1 / 17

Der 7:0-Sieg in der Champions League gegen Donezk und das Erreichen der Viertelfinals war wieder einmal Ausdruck einer totalen bayrischen Dominanz, was sich in der Ballbesitzstatistik von 66 Prozent widerspiegelte. Das ist die Handschrift von Pep Guardiola. Der Katalane übt auf seine Spieler eine unglaubliche Faszination aus, auch wenn er mit ihne zeitweise hart ins Gericht geht. Er überzeugt sie offenbar mit Argumenten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.