Zum Hauptinhalt springen

Nuzzolos verspätete Ankunft bei YB

Raphaël Nuzzolo musste feststellen, dass bei YB die Uhren etwas anders ticken als bei Xamax. Heute (19.45, Stade de Suisse) trifft er mit den Bernern auf seine früheren Teamkollegen.

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten bei YB ist Raphaël Nuzzolo zuletzt besser in Fahrt gekommen.
Nach einigen Anlaufschwierigkeiten bei YB ist Raphaël Nuzzolo zuletzt besser in Fahrt gekommen.
Manuel Zingg

«YB verstärkt sich mit Nuzzolo», verkündete der «Bund» am 17. Juni 2011. Es war einer der überraschendsten Transfers während der Sommerpause, denn Raphaël Nuzzolo war eine der wichtigsten Identifikationsfiguren von Neuenburg Xamax gewesen. In der letzten Saison hatte er die Captainbinde getragen und sich als bester Torschütze des Teams sieben Meisterschaftstore notieren lassen. Die Klubverantwortlichen um den damaligen Präsidenten Sylvio Bernasconi honorierten Nuzzolos gute Leistungen im Dezember 2010 mit einer vorzeitigen Vertragsverlängerung bis 2015. «Ich ging damals davon aus, dass ich meine Karriere bei Xamax beende», sagt der gelernte Stürmer, der als 18-Jähriger vom FC Biel zum Super-League-Verein am Neuenburgersee gestossen war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.