Zum Hauptinhalt springen

Nullnummer im Duell der Aufsteiger

Der FC Vaduz wartet weiterhin auf den ersten Heimsieg in der Axpo Super League. Die Liechtensteiner mussten im Duell der Aufsteiger gegen die AC Bellinzona gar froh um ein torloses Remis sein.

In vier Spielen im Rheinpark haben die Vaduzer lediglich zwei Punkte geholt. Sie bereichern die Beletage des Schweizer Fussballs (noch) nicht. Ob's auch an den enttäuschenden Zuschauerzahlen liegt? Gegen Bellinzona kamen lediglich 1945 Fans.

Vaduz konnte den gegnerischen Torhüter Matteo Gritti kein einziges Mal ernsthaft prüfen. Die Offensive war mehr als harmlos. Anders Bellinzona: Die Tessiner erarbeiteten sich ein halbes Dutzend gute Chancen, Shkelzen Gashi mit einem Weitschuss (14.) und Gürkan Sermeter mit einem Freistoss (40.) scheiterten gar an der Latte.

si/mra

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch