Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Xamax entlässt Goalie nach einem Spiel

Die Fussball-Meldungen vom 22. Juli: +++ Barça-Profi zur AS Roma +++ Baykal nach Bulgarien +++ Paraguay im Final ohne Cheftrainer +++ Roux streikt +++ Bale in Spanien begehrt +++

Neuchâtel Xamax hat aus dem ersten Meisterschaftsspiel bereits Konsequenzen gezogen. Der beim 0:3 gegen Luzern ungenügende Goalie Rodrigo Galatto verlässt den Klub schon wieder. Weil der belgische Neuzugang Logan Bailly verletzt ist, wird Jean-François Bédénik das Xamax-Tor am Sonntag in Basel hüten.Federico Almerares steht ebenfalls nicht mehr im Kader der Neuenburger. Der Stürmer dürfte nach Argentinien wechseln, wie Sportchef Sonny Anderson verlauten liess.
Neuchâtel Xamax hat aus dem ersten Meisterschaftsspiel bereits Konsequenzen gezogen. Der beim 0:3 gegen Luzern ungenügende Goalie Rodrigo Galatto verlässt den Klub schon wieder. Weil der belgische Neuzugang Logan Bailly verletzt ist, wird Jean-François Bédénik das Xamax-Tor am Sonntag in Basel hüten.Federico Almerares steht ebenfalls nicht mehr im Kader der Neuenburger. Der Stürmer dürfte nach Argentinien wechseln, wie Sportchef Sonny Anderson verlauten liess.
Keystone
Bojan Krkic verlässt seinen Stammverein FC Barcelona und wechselt für 12 Millionen Euro zur AS Roma. Der 20-jährige spanische Internationale und U21-Europameister war zuletzt beim Champions-League-Sieger nur noch zweite Wahl. In der vergangenen Saison hatte Krkic in 35 Spielen - vorwiegend als Einwechselspieler - sieben Treffer erzielt. Barcelona behielt sich das Recht vor, Krkic nach der Saison 2012/2013 für 13 Millionen Euro zurückzukaufen.
Bojan Krkic verlässt seinen Stammverein FC Barcelona und wechselt für 12 Millionen Euro zur AS Roma. Der 20-jährige spanische Internationale und U21-Europameister war zuletzt beim Champions-League-Sieger nur noch zweite Wahl. In der vergangenen Saison hatte Krkic in 35 Spielen - vorwiegend als Einwechselspieler - sieben Treffer erzielt. Barcelona behielt sich das Recht vor, Krkic nach der Saison 2012/2013 für 13 Millionen Euro zurückzukaufen.
Keystone
Der achtfache DDR-Meister Dynamo Dresden hat gleich doppelt Grund zur Freude. Dynamo hat seit dem Zweitliga-Aufstieg im Frühling über 4000 neue Mitglieder gewonnen und schon jetzt alle 29'000 Tickets für das erste Saison-Heimspiel gegen Hansa Rostock vom Sonntag verkauft. Fans, die nicht Vereinsmitglied sind, fürchten, dass sie keine Spiele mehr besuchen können, da die rund 10'000 Mitglieder beim Kauf Vorrang geniessen.
Der achtfache DDR-Meister Dynamo Dresden hat gleich doppelt Grund zur Freude. Dynamo hat seit dem Zweitliga-Aufstieg im Frühling über 4000 neue Mitglieder gewonnen und schon jetzt alle 29'000 Tickets für das erste Saison-Heimspiel gegen Hansa Rostock vom Sonntag verkauft. Fans, die nicht Vereinsmitglied sind, fürchten, dass sie keine Spiele mehr besuchen können, da die rund 10'000 Mitglieder beim Kauf Vorrang geniessen.
Keystone
1 / 7

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch