Zum Hauptinhalt springen

Neuer Job für Schällibaum?

+++ Achtungserfolg für Schweizer Frauen-Nationalteam +++ PSG gewinnt Spitzenspiel in Marseille +++ Maradona kehrt auf den Rasen zurück +++

Marco Schällibaum soll gemäss Medienberichten neuer Trainer des FC Chiasso, der in der Challenge League an zweitletzter Stelle liegt, werden. Der 53-jährige Zürcher dürfte den unglücklichen Coach Gianluca Zambrotta ablösen, der seines Amtes enthoben wurde. Schällibaum, der auch schon die Tessiner Clubs Bellinzona und Lugano trainiert hat, soll mit Chiasso den Ligaerhalt schaffen.
Marco Schällibaum soll gemäss Medienberichten neuer Trainer des FC Chiasso, der in der Challenge League an zweitletzter Stelle liegt, werden. Der 53-jährige Zürcher dürfte den unglücklichen Coach Gianluca Zambrotta ablösen, der seines Amtes enthoben wurde. Schällibaum, der auch schon die Tessiner Clubs Bellinzona und Lugano trainiert hat, soll mit Chiasso den Ligaerhalt schaffen.
Keystone
Olympique Marseille verliert im Spitzenkampf der Ligue 1 trotz zweimaliger Führung 2:3 gegen Meister Paris St-Germain. Die Pariser bleiben damit mit einem Punkt Vorsprung auf Lyon an der Spitze. Bei zwei Treffern der Gäste hatte Zlatan Ibrahimovic (r.) die Füsse im Spiel. Beim 2:2 schoss der Schwede den Freistoss, dessen Abpraller der Brasilianer Marquinho verwertete, beim Siegtreffer bedrängte Ibrahimovic den Marseille-Verteidiger Jérémy Morel so sehr, dass dieser den Querpass von Javier Pastore ins eigene Tore lenkte.Vor dem Spiel mussten die Pariser einige Schreckensmomente überstehen. Der Bus wurde von heissblütigen OM-Fans mit Gegenständen beworfen und beschädigt.
Olympique Marseille verliert im Spitzenkampf der Ligue 1 trotz zweimaliger Führung 2:3 gegen Meister Paris St-Germain. Die Pariser bleiben damit mit einem Punkt Vorsprung auf Lyon an der Spitze. Bei zwei Treffern der Gäste hatte Zlatan Ibrahimovic (r.) die Füsse im Spiel. Beim 2:2 schoss der Schwede den Freistoss, dessen Abpraller der Brasilianer Marquinho verwertete, beim Siegtreffer bedrängte Ibrahimovic den Marseille-Verteidiger Jérémy Morel so sehr, dass dieser den Querpass von Javier Pastore ins eigene Tore lenkte.Vor dem Spiel mussten die Pariser einige Schreckensmomente überstehen. Der Bus wurde von heissblütigen OM-Fans mit Gegenständen beworfen und beschädigt.
Keystone
Diego Maradona kehrt noch einmal auf den Rasen zurück. Das 54-jährige Fussball-Idol Argentiniens wird am 10. April im Benefizispiel «Für den Frieden» in Bogotà in einer Prominenten-Auswahl mitspielen. Die Partie in Kolumbien soll helfen, die zerstrittenen Parteien im Land, das seit Jahrzehnten unter einem bürgerkriegähnlichen Konflikt leidet, zu versöhnen.
Diego Maradona kehrt noch einmal auf den Rasen zurück. Das 54-jährige Fussball-Idol Argentiniens wird am 10. April im Benefizispiel «Für den Frieden» in Bogotà in einer Prominenten-Auswahl mitspielen. Die Partie in Kolumbien soll helfen, die zerstrittenen Parteien im Land, das seit Jahrzehnten unter einem bürgerkriegähnlichen Konflikt leidet, zu versöhnen.
Keystone
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch