Zum Hauptinhalt springen

Mourinho wird Tottenham-Trainer

Er ist zurück: Der exzentrische Portugiese beerbt den entlassenen Mauricio Pocchettino.

Seit Ende November ist Mourinho Trainer bei Tottenham Hotspur. Seit er das Zepter bei Tottenham Hotspur in der Hand hält, geht es aufwärts für die Londoner.
Seit Ende November ist Mourinho Trainer bei Tottenham Hotspur. Seit er das Zepter bei Tottenham Hotspur in der Hand hält, geht es aufwärts für die Londoner.
Matt Dunham, Keystone
Begonnen hat aber alles mit dem FC Porto. Mit dem damals erst 41-jährigen Trainer gewann der Club überraschend die Champions League.
Begonnen hat aber alles mit dem FC Porto. Mit dem damals erst 41-jährigen Trainer gewann der Club überraschend die Champions League.
Keystone
Im letzten Jahr arbeitete er als TV-Experte – und genoss bei einem Auftritt in Manchester eine freundliche Begrüssung der Fans.
Im letzten Jahr arbeitete er als TV-Experte – und genoss bei einem Auftritt in Manchester eine freundliche Begrüssung der Fans.
Martin Rickett, Keystone
1 / 8

Nach einem Jahr Pause ist er zurück: José Mourinho wird Trainer von Tottenham Hotspur. Dies bestätigt der Verein in einem Statement. Der Portugiese folgt auf Mauricio Pocchettino – der Argentinier wurde am Dienstagabend entlassen.

«Ich freue mich auf die Qualität des Kaders und der Nachwuchsakademie», lässt sich Mourinho auf der Vereinswebseite zitieren. Der 56-Jährige unterschreibt bis Ende der Saison 2022/23. Vereinsboss Daniel Levy schreibt: «Wir verpflichten einen der erfolgreichsten Trainer im Fussball. Wir glauben, dass er Energie und Glaube ins Team bringen wird.»

Für den entlassenen Pocchettino kam der Fall ziemlich schnell. Erst in der Vorsaison erreichte der 47-Jährige mit Tottenham sensationell den Final der Champions League, dort unterlagen die Londoner Liverpool 0:2. Nach dieser überragenden Saison fand Tottenham den Tritt nicht mehr, aktuell steht der letztjährige Tabellenvierte auf Rang 14 – in zwölf Spielen holte das Team gerade mal drei Siege.

----------

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch