Zum Hauptinhalt springen

Schützenfeste für Barça und Real Madrid

Barcelona und Real Madrid fahren in der 34. Runde die erwarteten Siege ein. Sie fallen zudem sehr hoch aus.

Alles nach Plan: Lionel Messi freut sich nach seinem 501. Tor für seinen Arbeitgeber. (26. April 2017)
Alles nach Plan: Lionel Messi freut sich nach seinem 501. Tor für seinen Arbeitgeber. (26. April 2017)
Lluis Gene, AFP
Vor dem Anstoss: Das Publikum feiert den argentinischen Superstar, der mit seinen Toren den Umschwung im Clasico geschafft hat.
Vor dem Anstoss: Das Publikum feiert den argentinischen Superstar, der mit seinen Toren den Umschwung im Clasico geschafft hat.
Getty Images/Alex Caparros
Doppeltorschütze für Real Madrid: James Rodriguez. Die Königlichen ziehen problemlos nach und bleiben an der Tabellenspitze in Spaniens Meisterschaft.
Doppeltorschütze für Real Madrid: James Rodriguez. Die Königlichen ziehen problemlos nach und bleiben an der Tabellenspitze in Spaniens Meisterschaft.
Getty Images/Juan Manuel Serrano
1 / 4

Barcelona schlug zu Hause Schlusslicht Osasuna gleich mit 7:1. Lionel Messi fuhr dort fort, wo er im Clasico bei Real Madrid mit dem Siegestor zum 3:2 in der 92. Minute aufgehört hatte. Der Argentinier benötigte nur zwölf Minuten, um mit einem kräftigen Antritt allen davonzuziehen und den italienischen Gäste-Goalie Salvatore Sirigu mit einem Heber aus vollem Lauf zu bezwingen.

Osasunas Anschlusstor zum 1:2 kurz nach der Pause reizte die Katalanen vollends. Zwischen der 56. und der 67. Minute erzielten sie weitere vier Treffer. Auch Messi beteiligte sich mit einem Beitrag am Torreigen. Er hat in dieser Saison 33 Meisterschaftstore erzielt – ziemlich genau eines pro Spiel. Und er schoss mittlerweile 502 Treffer für seinen katalanischen Arbeitgeber.

Star-Trio schaut zu

Auch ohne Cristiano Ronaldo, den auf der Bank sitzenden Karim Benzema und den verletzten Gareth Bale hatte Real bei La Coruña keine Mühe und gewann 6:2. James Rodriguez zeichnete sich als Doppeltorschütze aus.

Real und Barcelona sind weiterhin punktgleich, die Madrilenen haben aber noch das Nachtragsspiel gegen Celta Vigo zugute.

La Liga, 34. Runde, Mittwoch:Barcelona - Osasuna 7:1 (2:0) 63'989 Zuschauer. Tore: 12. Messi 1:0. 30. Gomes 2:0. 48. Roberto Torres 2:1. 56. Gomes 3:1. 61. Messi 4:1. 64. Paco 5:1. 67. Mascherano (Foulpenalty) 6:1. 86. Paco 7:1.

La Coruña - Real Madrid 2:6 (1:3) 26'735 Zuschauer. - Tore: 1. Morata 0:1. 14. Rodriguez 0:2. 35. Andone 1:2. 44. Lucas 1:3. 66. Rodriguez 1:4. 77. Isco 1:5. 84. Joselu 2:5. 87. Casemiro 2:6.

Die übrigen Resultate: Sporting Gijon - Espanyol 1:1. Granada - Malaga 0:2. Atlético Madrid - Villarreal 0:1. Leganes - Las Palmas 3:0. Valencia - San Sebastian 2:3.

Rangliste: 1. Real Madrid 33/78 (90:38). 2. FC Barcelona 34/78 (101:33). 3. Atletico Madrid 34/68 (60:25). 4. FC Sevilla 33/65 (58:39). 5. Villarreal 34/60 (49:27). 6. San Sebastian 34/58 (52:47). 7. Athletic Bilbao 33/56 (46:37). 8. Eibar 33/50 (52:45). 9. Espanyol Barcelona 34/50 (45:44). 10. Celta Vigo 32/44 (48:52). 11. Alaves 33/44 (32:40). 12. Valencia 34/40 (49:59). 13. Las Palmas 34/39 (52:61). 14. Malaga 34/39 (40:49). 15. Betis Sevilla 33/37 (36:51). 16. Deportivo La Coruña 34/31 (37:57). 17. Leganes 34/30 (30:51). 18. Sporting Gijon 34/24 (37:67). 19. Granada 34/20 (27:72). 20. Osasuna* 34/18 (35:82). * = Absteiger

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch