Zum Hauptinhalt springen

Mourinho bei Manchester United entlassen

Die Niederlage gegen Liverpool mit einem brillanten Xherdan Shaqiri war die eine zu viel: Der Portugiese ist nicht mehr Trainer beim Rekordmeister.

Da machte er noch Witze über eine mögliche Nachfolge durch Zidane. Jetzt ist zumindest Teil 1 der These eingetroffen. Video: Teleclub

Die Vorweihnachtszeit scheint ihm nicht besonders gut zu liegen. Am 17. Dezember 2015 wurde José Mourinho bei Chelsea zuletzt entlassen. Nun, fast auf den Tag genau drei Jahre danach, vermeldet Manchester United Ähnliches. Der Portugiese habe den Club mit sofortiger Wirkung verlassen. Noch am Sonntag stand Mourinho gegen Liverpool an der Seitenlinie und verlor 1:3, auch dank zwei Toren von Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri. Es ist eine Entlassung, die Manchester United teuer zu stehen kommen könnte. Englische Medien berichten von einer Abfindung, die umgerechnet um die 28 Millionen Franken betragen soll.

Der exzentrische Portugiese leistete sich bereits mehrere Aussetzer am Spielfeldrand. (Video: AFP, Storyful, Youtube)

Manchester United liegt derzeit in der Meisterschaft auf Platz 6. Der Rückstand auf einen Champions-League-Platz beträgt 11 Punkte, der Abstand zu Leader Liverpool schon 19 Zähler. Noch ist nicht bekannt, wer den Portugiesen ersetzen wird, wahrscheinlich handelt es sich vorerst um eine interne Lösung, bevor im Sommer dann ein Nachfolger präsentiert wird. Hoch gehandelt wird seit Beginn von Mourinhos Baisse unter anderem der Franzose Zinédine Zidane, der in den vergangenen drei Saisons mit Real Madrid jeweils die Champions League gewann.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch