Zum Hauptinhalt springen

Magnin will endlich ernten

Der FCZ-Trainer sagt beim Trainingsstart, dass man Fehler aus der vergangenen Saison nicht wiederholen wolle. Und freut sich auf zwei Rückkehrer.

Das Jahr beginnt mit guter Laune: Der FCZ trainiert unter Anleitung von Ludovic Magnin (ganz links) auf dem Heerenschürli.
Das Jahr beginnt mit guter Laune: Der FCZ trainiert unter Anleitung von Ludovic Magnin (ganz links) auf dem Heerenschürli.
Sabina Bobst

Das Netz beim Minitor ist nicht mehr in bestem Zustand. Ludovic Magnin richtet es notdürftig, aber als ein Offensivmann bei einer Übung das kleine Ziel relativ klar verfehlt, mag sich der Trainer den Spruch nicht verkneifen: «Du brauchst sowieso kein Netz.»

Die Laune ist gut, passend zu den wärmenden Sonnenstrahlen, welche die erste Übungseinheit des neuen Jahrzehnts im Heerenschürli begleiten. Dass aber kein Spieler ins Träumen gerät, dafür sorgt schon das beeindruckende Stimmvolumen von Assistenztrainer Alfons Higl, der dirigiert, lobt und fordert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.