Zum Hauptinhalt springen

Kleiner Schritt vorwärts, mehr nicht

Nach fünf sieglosen Partien gelingt YB gegen das ebenfalls krisengeschüttelte Luzern ein 2:1. Die Berner können ihre Formschwäche auch gegen den dezimierten Gegner nicht verbergen.

Eine Schlüsselszene: Raphael Nuzzolo holt nach vier Minuten einen Elfmeter sowie eine Rote Karte gegen Goalie David Zibung heraus.
Eine Schlüsselszene: Raphael Nuzzolo holt nach vier Minuten einen Elfmeter sowie eine Rote Karte gegen Goalie David Zibung heraus.
Andreas Blatter
Bild mit Symbolcharakter: YB enteilt in der Tabelle dem FC Luzern.
Bild mit Symbolcharakter: YB enteilt in der Tabelle dem FC Luzern.
Keystone
1 / 2

Wenn sich zwei Team begegnen, bei denen Not und Elend gross sind, dann ereignet sich nicht selten Kurioses. So auch am Sonntagnachmittag bei YB - Luzern. Die Partie war kaum angepfiffen, als Vilotic aus der eigenen Hälfte heraus einen langen Ball in den Luzerner Strafraum schlug. Der frühere YB-Verteidiger François Affolter brachte es fertig, den Ball zu unterlaufen, Raphaël Nuzzolo spurtete los und wurde vom herausstürzenden David Zibung von den Beinen geholt – Penalty und die nach Reglement korrekte Rote Karte für den Torhüter waren die harten Sanktionen. Der FCL-Captain konnte es schier nicht fassen, diskutierte intensiv mit Schieds- und Linienrichtern. Es war vergebliche Mühe: Zibung musste das Feld verlassen und dorthin zurückkehren, wo er kurz zuvor hergekommen war: in die Kabine.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.