Zum Hauptinhalt springen

Janko führt Basel zum Sieg

Der Meister liegt weiter sieben Punkte vor dem ersten Verfolger. Sion hätte aber durchaus punkten können.

Basler Eintracht im Wallis: Bjarnason herzt den Doppeltorschützen Janko.
Basler Eintracht im Wallis: Bjarnason herzt den Doppeltorschützen Janko.
Keystone

Marc Janko war Basels Matchwinner in Sion. Der Österreicher, der mit dem Nationalteam seines Landes die souveräne EM-Qualifikation geschafft hatte, zeigte sich bei Wiederaufnahme der Super League abermals treffsicher. Die Tore in der 5. und 89. Minute waren die Treffer 8 und 9 des Stürmers in der laufenden Super-League-Saison. Damit schloss Janko in der Skorerliste zum führenden Luzerner Dario Lezcano auf. Basels frühe Führung, die Mohamed Elneny mit einem geschickten Steilpass eingeleitet hatte, führte aufseiten der Sittener zu einem schnellen Umdenken.

Sions Trainer Didier Tholot wich vom 4-4-2 ab, das den Wallisern im Cupfinal gegen den FCB den Titel eingetragen hatte. Im 4-3-3 fingen sich die Sittener nach der Pause, wirkliche Möglichkeiten hatten sie aber mit Ausnahme von Veroljub Salatics Volley (54.) nicht. Basel hätte schon früher alles klarmachen müssen. Einmal scheiterte Janko mit einer Direktabnahme (53.), Birkir Bjarnasons Chance dürfte in den kommenden Tagen zum Youtube-Hit werden. Der Isländer drosch den Ball (82.) aus vier Metern völlig frei stehend über das verwaiste Tor. Als Sion alles auf eine Karte setzte, setzte Janko den Schlusspunkt. Er umkurvte nach Vorlage von Breel Embolo den Sittener Goalie Andris Vanins und machte mit dem 2:0 kurz vor Schluss alles klar.

Basel verlängerte mit dem Auswärtssieg in Sitten eine bemerkenswerte Serie. Die letzte Niederlage gegen den Cupsieger liegt 18 Spiele und über viereinhalb Jahre zurück.

Sion - Basel 0:2 (0:1)

10’700 Zuschauer. - SR Schärer. - Tore: 5. Janko (Elneny) 0:1. 89. Janko (Embolo) 0:2.

Sion: Vanins; Zverotic, Lacroix, Ziegler, Pa Modou; Carlitos, Kouassi (75. Ndoye), Salatic (83. Akolo), Fernandes; Assifuah, Konaté (79. Follonier).

Basel: Vaclik; Lang, Suchy, Samuel (7. Akanji), Aliji; Elneny, Zuffi; Embolo, Delgado (70. Gashi), Bjarnason (92. Callà); Janko.

Bemerkungen: Sion ohne Bia, Mboyo, Ramirez und Zeman, Basel ohne Boëtius, Höegh, Safari, Traoré (alle verletzt), Kuzmanovic und Xhaka (beide gesperrt). 7. Samuel verletzt out (Achillessehne). 13. Pfostenschuss von Fernandes. 29. Freistoss von Delgado an die Latte. Verwarnungen: 28. Kouassi. 56. Akanji. 67. Elneny. 78. Gashi (alle wegen Fouls). 91. Vaclik (Reklamieren) und Assifuah (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch