Zum Hauptinhalt springen

Johan Cruyff ist tot

Fussball-Legende Johan Cruyff ist 68-jährig dem Krebs erlegen. Nach grossen Erfolgen als Spieler legte er eine ebenso erfolgreiche Karriere als Trainer hin.

Erlag seinem Krebsleiden: Johan Cruyff beim Cruyff Court Final Turnier in Amsterdam. (18. Mai 2013)
Erlag seinem Krebsleiden: Johan Cruyff beim Cruyff Court Final Turnier in Amsterdam. (18. Mai 2013)
Koen van Weel, Keystone
Cruyff bei einem Freundschaftsspiel zwischen Katalonien und Argentinien in Barcelona. (22. Dezember 2009)
Cruyff bei einem Freundschaftsspiel zwischen Katalonien und Argentinien in Barcelona. (22. Dezember 2009)
Manu Fernandez, Keystone
WM 1974: Cruyff schaut dem Ball nach, der dem argentinischen Torhüter um die Ohren fliegt.
WM 1974: Cruyff schaut dem Ball nach, der dem argentinischen Torhüter um die Ohren fliegt.
Keystone
1 / 8

Im Alter von 68 Jahren ist Hendrik Johannes Cruijff, der als Johan Cruyff weltbekannt wurde, in Barcelona gestorben. Das teilte seine Stiftung mit. Auch seine Angehörigen versandten über den offiziellen Twitter-Account eine Nachricht:

Cruyff galt lange Zeit als «Europas Fussballer des Jahrhunderts» und führte 1974 die holländische Nationalmannschaft zum Titel des Vizeweltmeisters. In einer ersten Reaktion sagt der abgesetzte Uefa-Präsident Michel Platini gar: «Cruyff war der beste Spieler aller Zeiten.»

Noch im Februar siegesgewiss

Cruyff hatte im vergangenen Herbst seine Lungenkrebs-Erkrankung öffentlich gemacht und wenig später mit einer Chemotherapie begonnen. Noch im Februar gab sich der 48-fache niederländische Nationalspieler siegessicher im Kampf gegen seine Krebserkrankung. Er verglich den Fortschritt seiner Behandlung mit einem Fussballspiel.

«Ich habe das Gefühl, mit 2:0 in der ersten Halbzeit eines Spiels vorne zu liegen, das noch nicht zu Ende ist. Aber ich bin mir sicher, dass ich es gewinnen werde», schrieb Cruyff auf seiner Internetseite.

Lange Zeit Kettenraucher

Bis Anfang der Neunzigerjahre war Cruyff Kettenraucher. Er stoppte jedoch nach einer Herzoperation 1991. Seine grössten sportlichen Erfolge als Spieler und Trainer feierte Cruyff mit Hollands Rekordmeister Ajax Amsterdam und dem FC Barcelona.

Der Mittelfeldregisseur spielte bei den Top-Clubs Ajax Amsterdam (1964-73 und 1981-83) und beim FC Barcelona (1973-78). Drei Mal – 1971, 1973 und 1974 – wurde er zum besten europäischen Fussballer des Jahres gewählt. Mit der holländischen Nationalmannschaft unterlag er als Spieler im WM-Final 1974 Gastgeber Deutschland mit 1:2.

Johan Cruyff schiesst das 2:0 gegen Brasilien im Halbfinal der WM 1974. (Bild: Keystone, 4. Juli 1974)
Johan Cruyff schiesst das 2:0 gegen Brasilien im Halbfinal der WM 1974. (Bild: Keystone, 4. Juli 1974)

SI/AFP/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch