Zum Hauptinhalt springen

Japanische Albträume

Sie wollten immer schon wissen, wovon Yuya Kubo träumt? Fussballgott Grädel weiss es.

Montagmorgen. Der Wecker klingelt. Total gerädert steht Yuya Kubo auf. Gestern war sein Tag, YB siegte in Sion, er schoss das erste Tor selbst und war an den zwei anderen wesentlich beteiligt. Und doch schreckte er immer und immer wieder aus dem Schlaf auf, denn immer und immer wieder lief in seinem Kopf ein Film, eine unendliche Wiederholung, die er nicht stoppen konnte, so sehr er es auch wollte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.