Zum Hauptinhalt springen

Hütter-Zauber an der türkischen Riviera

Hütters und Peintingers Tanz mit dem Ball, Ärger mit Paderborn, kalte Ohren, Gewinner und Verlierer: Streiflichter vom YB-Trainingslager in Belek.

Wenn nicht gerade der SC Paderborn ihre Velos entwendete, waren die Young Boys auf zwei Rädern unterwegs.
Wenn nicht gerade der SC Paderborn ihre Velos entwendete, waren die Young Boys auf zwei Rädern unterwegs.
Manuel Geisser

Die Neuen: Yoric Ravet, Philipp Zulechner und Benjamin Kololli sind nach der Winterpause zu YB gestossen. Wunderdinge haben sie bei ihrem neuen Club noch nicht vollbracht. Der Stärkste des Trios ist wenig überraschend Ravet, der eher noch eine Spur schneller und nicht minder trickreich ist als sein Vorgänger Renato Steffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.