Zum Hauptinhalt springen

Hertha verliert zum Rückrundenstart

Die Berliner mit den beiden Schweizern in der Startelf geraten nach der 0:2-Niederlage mitten in den Abstiegskampf.

Missglückter Auftakt: Hertha Berlin verliert in Bremen mit 0:2.
Missglückter Auftakt: Hertha Berlin verliert in Bremen mit 0:2.
Keystone

Werder Bremen kommt zum Auftakt der Rückrunde in der Bundesliga zu einem 2:0-Heimsieg gegen ein schwaches Hertha Berlin mit den beiden Schweizern Fabian Lustenberger und Valentin Stocker.

Zum Matchwinner für die Bremer avancierte der Argentinier Franco di Santo, mit seinen Saisontreffern sieben und acht (43./69.). Dank des vierten Erfolgs im fünften Heimspiel unter Trainer Viktor Skripnik verbesserten sich die Bremer auf den 12. Tabellenplatz. Dagegen werden die Sorgen der Hertha, die auf Rang 15 abrutschte und nur noch einen Punkt Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz hat, immer grösser.

Auch der FC Augsburg feierte gegen Hoffenheim einen (3:1)-Heimsieg und verbesserte sich auf Tabellenplatz fünf. Mit 30 Punkten sind die Augsburger nun sogar punktgleich mit dem Dritten Borussia Mönchengladbach. Halil Altintop (39.), Tobias Werner (42.) und Raul Bobadilla (93.) sorgten für den siebten Saison-Heimsieg. Für Hoffenheim (mit Pirmin Schwegler) traf Roberto Firminho (45.).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch