Zum Hauptinhalt springen

Haris Seferovic kommt zu Twitter-Ruhm

Der Schweizer Nationalstürmer gedenkt nach seinem Tor gegen Dortmund einer verstorbenen Studentin und erntet Respekt in den sozialen Netzwerken.

Nach seinem Tor zog sich Seferovic das Leibchen hoch, zum Vorschein kam ein zweites. Eines mit einer Botschaft: «Tugce - Zivilcourage, Engel, Mut, Respekt».
Nach seinem Tor zog sich Seferovic das Leibchen hoch, zum Vorschein kam ein zweites. Eines mit einer Botschaft: «Tugce - Zivilcourage, Engel, Mut, Respekt».
Twitter SkySports

Frankfurt bezwingt Dortmund 2:0, verschafft sich selbst etwas Luft im Abstiegskampf und stösst den BVB ans Tabellenende. Eine der Hauptfiguren bei Frankfurts Sieg war Haris Seferovic. Nach seinem Tor zum 2:0 kurz vor Schluss zog er sich das Leibchen hoch, zum Vorschein kam ein zweites. Eines mit einer Botschaft: «Tugce - Zivilcourage, Engel, Mut, Respekt» stand darauf und war der Studentin Tugce gewidmet. Das junge, türkischstämmige Mädchen wollte einen Streit vor einer McDonalds-Filiale schlichten und wurde danach zu Tode geprügelt. Der Tod des Mädchens bewegte ganz Deutschland, gestern hatte Bundespräsident Gauck an Tugces Familie geschrieben: «Unser ganzes Land trauert mit Ihnen!»

Seferovic begründete seine Tat folgendermassen: «Ich denke, die Leute sollen ein Zeichen setzen. Wenn man irgendetwas sieht, soll man dazwischen gehen. Die Kleine tut mir leid und auch ihre Familie. Sie war mutig, und ich denke, alle sollten so mutig sein. Dann kann man was bewegen.»

Hier einige Reaktionen auf Seferovics Aktion:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch