Zum Hauptinhalt springen

Guardiola erklärt seine Tränen

Bayern Münchens scheidender Trainer Josep Guardiola weinte am Samstagabend nach dem Pokalsieg seines Teams gegen Borussia Dortmund. Warum, verriet er der ARD: «Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ende. Aber Titel sind für mich nur Nummern. Für mich waren es drei überragende Jahre in München. Ich werde diese wunderbaren Spieler vermissen.»
Thomas Tuchel, dessen Team den Final gegen die Bayern unglücklich mit 3:4 nach Penaltyschiessen verlor, nimmt die Schuld für das verpassen des Pokalsiegs auf sich: «Ich konnte beim Elfmeterschiessen nicht hinsehen. Ich ärgere mich, dass ich so lange gebraucht habe, um mich festzulegen. Es ist mein Fehler gewesen, ich hätte andere bestimmen sollen.»
José Mourinho trainiert ab der kommenden Saison laut BBC Manchester United. Der 56-jährige Portugiese und der frisch gebackene FA-Cup-Sieger sollen sich schon auf einen Vertrag geeinigt haben. Mourinho, der Louis van Gaal ablösen würde, hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er davon träumt, einmal Coach von Manchester United zu sein. Anfang kommender Woche soll er offiziell vorgestellt werden.
1 / 3